Global Navigation

Zehn Jahre «sip züri»

Medienmitteilung

«Sicherheit Intervention Prävention sip züri» feiert das zehnjährige Bestehen. Sie tut dies mit einer Veranstaltungsreihe in den Quartieren. Die Eröffnungsveranstaltung mit Stadtrat Martin Waser findet übermorgen Freitag im GZ Seebach statt.

6. Oktober 2010

sip züri wurde Anfang März 2000 als Pilotprojekt ins Leben gerufen. Damit reagierte der Stadtrat auf die Bildung von Randständigen-Szenen an verschiedenen Orten der Stadt, insbesondere in der Bäckeranlage und am Stadelhoferplatz. Die Mitarbeitenden von sip züri sollten zwischen Randständigen und übrigen Nutzerinnen und Nutzern der Anlagen vermitteln und die gegenseitige Toleranz fördern.

Die Kombination von sozialarbeiterischen und ordnungsdienstlichen Aufgaben, wie sie die sip verkörpert, hat sich bewährt. Heute ist sip züri ein anerkannter Player, wenn es darum geht, Nutzungskonflikte im öffentlichen Raum zu schlichten und dafür zu sorgen, dass die öffentlichen Anlagen allen Bevölkerungsgruppen mit ihren unterschiedlichen Anliegen offen stehen. Die rund 30 Mitarbeitenden von sip züri patrouillieren an stark frequentierten Orten in der Stadt und reagieren auf Anrufe von Anwohnerinnen und Anwohnern.

Jubiläumsveranstaltungen in den Quartieren
sip züri feiert das Jubiläum mit einer Veranstaltungsreihe in den Quartieren. Unter dem Motto «Hinschauen statt wegschauen» lädt sip züri die Quartierbewohnerinnen und -bewohner ein, an ihren Erfahrungen aus zehn Jahren Sicherheit Intervention Prävention teilzuhaben. sip-Mitarbeitende informieren über ihre Arbeit und stellen sich den Fragen der Bevölkerung. In Rollenspielen erfahren die Besucherinnen und Besucher, wie sie sich bei Konflikten verhalten sollen und was sie zum friedlichen Zusammenleben im Quartier beitragen können. Die Eröffnungsveranstaltung mit Sozialvorsteher Martin Waser findet am 8. Oktober von 18.00–20.00 Uhr im GZ Seebach statt.

Mehr Informationen zum Jubiläum finden Sie unter www.stadt-zuerich.ch/sip.

Weitere Informationen