Global Navigation

«Entdecke die Freiwilligen»: Fünf Einblicke in eine vielseitige Freizeitbeschäftigung

Medienmitteilung

Am Samstag startet beim Eingang des Zoos Zürich die Veranstaltungsreihe «Entdecke die Freiwilligen». Zwischen dem 7. und 28. September 2013 finden vier weitere Veranstaltungen statt. Unter anderem stellen der TIXI-Fahrdienst und der Verein Nachbarschaftshilfe Zürich ihre Aktivitäten vor.

29. August 2013

Erstmals organisiert die städtische Kontaktstelle Freiwilligenarbeit in Zusammenarbeit mit der fahrbaren Bühne Soziokultur mobil der Stadt Zürich die Veranstaltungsreihe «Entdecke die Freiwilligen». Die insgesamt fünf Veranstaltungen sind ein Produkt des Legislaturschwerpunktes «Stadt und Quartiere gemeinsam gestalten». Engagierte Vereine, Institutionen und informelle Arbeitsgruppen, die auf städtischem Gebiet tätig sind, haben die Möglichkeit, im Rahmen eines Tages der offenen Tür ihr Freiwilligen-Engagement einem breiten Publikum näher zu bringen.

Eröffnung durch Freiwilligen-Team des Zoo Zürich

Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe heute vom Freiwilligen-Team des Zoo Zürich. Am 7. September geht die Kontaktstelle Freiwilligenarbeit am Hirschenplatz unter die Leute und gibt Einsatzanbietern eine Vorstellungsplattform. Mit dabei ist das «EMCC - European Mentoring & Coaching Council». Mitglieder dieses Fachverbandes geben interessierten Freiwilligenbetreuenden kostenlose Solidaritäts-Coachings/Mentorings. Am 14. September stellt sich der Verein «TIXI – Fahrdienst für Menschen mit einer Behinderung» am Hechtplatz vor und am 21. September sind wir im Gemeinschaftszentrum Hirzenbach in Schwamendingen zu Gast. Den Abschluss am 28. September bildet der Verein Zürcher Nachbarschaftshilfe, der sich mit Musik und Gästen auf dem Röntgenplatz dem Publikum präsentiert.

Freiwilligenarbeit als «Kitt der Gesellschaft»

Mit dieser Veranstaltungsreihe kann die Stadt Zürich die Aktivitäten und das grosse Engagement der freiwillig tätigen Zürcherinnen und Zürcher bestens sichtbar machen. Sozial aber auch wirtschaftlich ist Freiwilligenarbeit der «Kitt der Gesellschaft» und für das moderne Gemeinwesen unverzichtbar. Ohne zivilgesellschaftliches Engagement wären viele Aufgaben der öffentlichen Dienste in der Stadt Zürich nicht realisierbar. Freiwilligenarbeit fördert die soziale Integration. Sie schafft neue Beziehungen zwischen den Generationen, zwischen unterschiedlichen sozialen Schichten und verschiedenen Kulturen.

Weitere Informationen