Global Navigation

Medienmitteilungen

Sozialdepartement

30. Juli 2019

Quartierzentrum zieht ins Schütze-Areal

Ab dem 19. August stehen im neu erbauten Quartierzentrum Schütze an zentraler Lage am Escher-Wyss-Platz fünf Räume für die soziokulturelle Miete zur Verfügung. Ausserdem wird es im Quartierzentrum ab Frühling 2020 einen professionell geführten Begegnungsort mit Konsumationsmöglichkeit für das Quartier geben. Parallel zur Neueröffnung im August erhalten die Quartiertreffs neue Namen: Sie heissen künftig Quartierräume.

Die Vermietung von Räumen für private oder öffentliche Veranstaltungen in sechs verschiedenen Häusern in den Kreisen 3, 4 und 5 ist Teil des Angebots der Sozialen Dienste. Ab dem 19. August gehören auch modernste Räume im neuen Quartierzentrum Schütze an der Heinrichstrasse 238 dazu. Dies ist der neue Standort für das bisherige Quartierhaus Kreis 5 am Sihlquai 115, das per 11. Juli seine Tore schloss.

Räumlichkeiten für vielseitige Nutzung

Im Quartierzentrum Schütze stehen fünf flexibel nutzbare Räume zur Verfügung. Die zwei Partyräume, der Sitzungsraum, der Bewegungsraum sowie der Multifunktionsraum sind zwischen 60m2 und 172m2 gross und befinden sich auf drei Geschossen. Sie bieten Platz für Veranstaltungen mit 10 bis 200 Personen und können auf Stunden- oder Tagesbasis gemietet werden. Die Räumlichkeiten sind sowohl für einmalige Anlässe wie Geburtstagsfeiern oder Seminare, als auch für die Dauermiete geeignet, beispielsweise um Treffen einer Selbsthilfegruppe, interkulturelle Treffen oder Babyturnen anzubieten. Ausserdem wird sich auch das Vermietungssekretariat für die weiteren Quartierräume Hardau und Viadukt im Schütze befinden.

Begegnungsort für Quartierbevölkerung

Nebst den Räumen zur Miete entsteht im Quartierzentrum ein professionell geführter Begegnungsort mit Konsumationsmöglichkeit für das Quartier. Die Eröffnung ist auf das Frühjahr 2020 geplant. Vorgesehen sind Öffnungszeiten an jeweils zwei Vor- und Nachmittagen unter der Woche.

Das Schütze-Areal, in dem sich das Quartierzentrum befindet, umfasst auch einen Park, der 2020 fertiggestellt wird, sowie eine Primarschule, einen Kindergarten und Hort sowie eine Pestalozzi Bibliothek.

Neue Namen für die Quartiertreffs

Die Eröffnung des Quartierzentrums Schütze bietet die passende Gelegenheit, den anderen Quartiertreffs in den Kreisen 3, 4 und 5 neue, vereinheitlichte Namen zu geben. Grundsätzlich heissen die «Treffs» neu Quartierräume. Durch diese Namensänderung soll die Nutzung der Räume offener bleiben. Nachfolgend eine Übersicht über die Anpassungen:

  • Quartierzentrum Bäckeranlage (bisher Quartierzentrum Aussersihl)
  • Quartierräume Bullingerplatz (bisher Bullingertreff)
  • Quartierraum Fritschiwiese (bisher Popcorntreff)
  • Quartierraum Zentralstrasse (bisher Quartiertreff Zentralstrasse)
  • Spielbaracke (bleibt gleich)
  • Quartierzentrum Schütze (bisher Quartierhaus Kreis 5)
  • Quartierräume Hardau (bisher Quartiertreff Hardau)
  • Quartierraum Viadukt (bisher Viaduktbogen 16)

Thema: Soziales

Organisationseinheit: Soziale Dienste