Global Navigation

Die Jobkarte fördert die soziale Integration und ermöglicht den Zugang zu niederschwelligen Beschäftigungsangeboten. Sozial desintegrierte Menschen können im Rahmen ihrer Möglichkeiten teilnehmen, ihren Alltag auf diese Weise strukturieren, sich stabilisieren oder sich auf ein weiterführendes Angebot vorbereiten. Die Einsätze richten sich nach den individuellen Ressourcen und Fähigkeiten.


In den Angeboten Joblade und Sprungbrett/Palettino werden Personen mit Jobkarte beschäftigt.
Die Einsatzmöglichkeiten sind auf die individuellen Ressourcen der Klientinnen und Klienten abgestimmt. 
Die Jobkarte richtet sich an Erwachsene, die

  • vom Sozialdepartement der Stadt Zürich finanziell unterstützt werden,
  • nicht mehr arbeitsmarkt- bzw. teillohnfähig sind.

In den Kontakt- und Anlaufstellen der Stadt Zürich werden ebenfalls Personen mit Jobkarte beschäftigt. Die K&A's bieten Drogen konsumierenden Menschen niederschwelligen Zugang zu Überlebenshilfe und Beratung.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen