Global Navigation

Rückerstattungspflicht

Geleistete Sozialhilfe ist unter folgenden Bedingungen rückerstattungspflichtig:

  • bei unrechtmässigem Bezug (Leistungen wurden durch falsche oder unvollständige Angaben erwirkt)
  • bei nicht sofort liquidierbarem Vermögen (Liegenschaften, Versicherungen etc.)
  • wenn HilfeempfängerInnen in günstige finanzielle Verhältnisse gelangen (durch Erbschaften, Lotteriegewinne oder hohe Erwerbseinkommen)
  • wenn eine unterstützte Person verstirbt und Vermögen hinterlässt
  • wenn Verwandte in direkter Linie (Eltern, Kinder, Grosseltern, Enkel) aufgrund ihres hohen Einkommens oder Vermögens unterstützungspflichtig sind

Kontakt

Stadt Zürich
Soziale Dienste
Zentrale Rückerstattungen
Werdstrasse 75
Verwaltungszentrum Werd
8004 Zürich
Kontaktformular

Weitere Informationen