Global Navigation

Überbrückungsleistungen für ältere Arbeitslose

stadt-zuerich.ch/ueberbrueckungsleistungen

Was sind Überbrückungsleistungen?

Diese neue Sozialversicherungsleistung wurde vom Bundesparlament im Sommer 2020 beschlossen und der Bundesrat hat das neue Bundesgesetz über Überbrückungsleistungen für ältere Arbeitslose (ÜLG) auf den 1. Juli 2021 in Kraft gesetzt.

Überbrückungsleistungen sind Leistungen zur Existenzsicherung für ältere Arbeitslose um die Zeit von der Aussteuerung bis zum AHV-Rentenalter zu überbrücken. Die Höhe der Leistungen entspricht der Differenz zwischen den anerkannten Ausgaben und den anrechenbaren Einnahmen.

Die wichtigsten Anspruchsvoraussetzungen

Personen, die nach dem 1. Juli 2021 ausgesteuert werden und zum Zeitpunkt der Aussteuerung mindestens 60 Jahre alt waren, sind mögliche Überbrückungsleistungsberechtigte, sofern die übrigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind:

  • Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in der Schweiz (Ausnahmen für EU/EFTA-BürgerInnen)
  • Insgesamt 20 AHV-Beitragsjahre, von welchen mindestens 5 nach dem 50. Altersjahr mit einem jährlichen Mindesteinkommen in der Höhe der BVG-Eintrittsschwelle (entspricht 75 % der maximalen Altersrente) erbracht wurden
  • Das Vermögen einer alleinstehenden Person beträgt weniger als 50'000 Franken bzw. bei Ehepaaren weniger als 100'000 Franken (selbstbewohntes Wohneigentum wird nicht angerechnet)
  • Kein Anspruch auf eine AHV- oder IV-Rente
  • Die anerkannten Ausgaben übersteigen die anrechenbaren Einnahmen 

Auszahlung der Überbrückungsleistungen in der Stadt Zürich

Für die Auszahlung der Überbrückungsleistungen für Personen, die in der Stadt Zürich ihren Wohnsitz haben, ist das Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV zuständig.

Merkblatt

Hier finden Sie das Merkblatt der AHV/IV-Informationsstelle zu den Überbrückungsleistungen für ältere Arbeitslose.

Anmeldung

Sie können das Antragsformular ausdrucken und ausfüllen. Oder Sie können mit untenstehendem Link das Formular online ausfüllen. Anschliessend drucken Sie das Formular aus.
Bitte das Antragsformular unterschreiben.

Stadt Zürich
Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV
Strassburgstrasse 9
Amtshaus Werdplatz
8004 Zürich
Persönliche Vorsprachen sind ab 1. Juni wieder möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch an.

Wir beraten Sie auch gerne am Telefon.
Telefonzentrale: +41 44 412 61 11

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8.30-11.30 und 13.30-16.00 Uhr und Donnerstag: 8.30-11.30 und 13.30-18.00 Uhr
Mittwochnachmittag keine telefonischen Auskünfte
Kontaktformular

Weitere Informationen