Global Navigation

Medienmitteilungen

4. Februar 2019

Sportpreisverleihung: Stadt Zürich feiert das Sportjahr 2018

Am Freitag, 1. Februar 2019, hat die Verleihung der Sportpreise der Stadt Zürich in der Migros Herdern stattgefunden. Die ZSC Lions nahmen den Preis als Sportteam des Jahres entgegen. Die Auszeichnung als Nachwuchssportlerin wurde der Schwimmerin Lisa Mamié überreicht. Mit dem Sportförderpreis wurde Dario Pasquariello für sein Engagement im Unihockeysport geehrt.

Vor rund 250 Persönlichkeiten aus Sport und Politik haben Stadtrat Filippo Leutenegger und Jörg Blunschi, Geschäftsleiter der Genossenschaft Migros Zürich, die Sportpreise 2018 überreicht. Die Auszeichnung als Sportteam des Jahres erhielten die ZSC Lions für ihre Leistung in den Playoffs 2018 und den Gewinn des Schweizermeistertitels im Eishockey. In der Kategorie Nachwuchssport hat die Schwimmerin Lisa Mamié den Preis entgegengenommen und Dario Pasquariello wurde der Fördererpreis für sein langjähriges Engagement im Unihockeysport überreicht.

Vorsteher des Schul- und Sportdepartements Filippo Leutenegger überreichte erstmals die Sportpreise der Stadt Zürich und zeigte sich beeindruckt: «Die Leistungen der Stadtzürcher Sportlerinnen und Vereinsmannschaften sind Jahr für Jahr herausragend. Dass die Stadt Zürich immer wieder aussergewöhnliche sportliche Talente hervorbringt, hat nicht zuletzt mit dem grossen Engagement der Stadtzürcher Vereine zu tun. Diese Mischung aus Spitzensport, Talentförderung und Breitensport freut mich als Sportminister besonders und ist für die Stadt Zürich von grossem Wert.»

Starke Leistung im Schweizer Eishockey: Sportpreisgewinner ZSC Lions Männer

Die ZSC Lions haben als erste an diesem Abend den Sportpreis entgegengenommen. Verwaltungsratspräsident Walter Frey: «Diese Auszeichnung ist eine grosse Ehre für die ZSC Lions! Schön, dass uns der Steigerungslauf in den Playoffs nebst dem Meistertitel auch den Sportpreis beschert hat.» 2018 hat die Mannschaft nach einer durchzogenen Qualifikation in den Playoffs den Schweizermeistertitel im Eishockey gewonnen – zum insgesamt neunten Mal in der Klubgeschichte und zum ersten Mal mit 14 Mitgliedern aus der eigenen Juniorenbewegung. Für Frey bedeutet der mit 10 000 Franken dotierte Sportpreis mehr als eine Auszeichnung für sportliche Leistung: «Wir identifizieren uns sehr mit der Stadt Zürich und freuen uns deshalb besonders über diesen Preis.»

Ein Schwimmtalent, das hohe Ziele verfolgt – Nachwuchssportlerin Lisa Mamié

Lisa Mamié dankte bei der Entgegennahme des Sportpreises allen, die sie unterstützt haben. «Es ist eine grosse Ehre für mich, diesen Preis zu erhalten», sagt die 20-jährige Zürcherin. Der Preis motiviere sie, ihren Weg im Schwimmsport weiterzuverfolgen. Lisa Mamié ist 25-fache Schweizermeisterin und hat sich 2018 zum vierten Mal für die Europameisterschaften und zum ersten Mal für die Weltmeisterschaften der Elite qualifiziert und es in je einen Halbfinal geschafft. Ihre nächsten Ziele hat sie bereits gesteckt: «Ich möchte an den Weltmeisterschaften in Südkorea teilnehmen und natürlich wäre es ein grosser Traum, an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio dabei zu sein.» Doch sie nehme alles Schritt für Schritt, schliesslich soll die Freude am Sport nicht verloren gehen. Denn das Schwimmen ist für Mamié vor allem eines – ihre grosse Leidenschaft. Das Preisgeld von 5000 Franken werde sie in die Vorbereitung zum Erreichen ihrer Ziele investieren.

Sportförderer Dario Pasquariello: unermüdliches Engagement für den Unihockeysport

Seit mehr als dreissig Jahren engagiert sich Dario Pasquariello für den Unihockeysport – und das auf städtischer, kantonaler wie auch nationaler Ebene. «Der Preis bedeutet mir viel, denn er zeichnet aus, wofür ich mich so intensiv eingesetzt habe – die Förderung des Unihockeysports», sagt Pasquariello als er die Auszeichnung entgegennimmt. Sein langjähriges Engagement trägt Früchte: Als Präsident der Interessengemeinschaft Unihockey Zürich hat er das «Unihockey-Schüeli» aufgebaut, an dem jährlich über 500 Stadtzürcher Jugendliche teilnehmen. Und 2016 gewann das Nationalliga-Team des Grasshopper Clubs den Schweizermeistertitel im Unihockey. Die Auszeichnung als Sportförderer ist für Pasquariello ein persönliches «Highlight» und Zeichen der Wertschätzung für seinen langjährigen Einsatz.

Anschliessend lud die Migros Zürich alle Gäste zum Abendessen im Tanzwerk 101 ein. Das Migros Kulturprozent der Genossenschaft Migros Zürich stiftete die Sportpreise sowie die Feier. Als Partner unterstützt bluetrac Eventtechnik die Sportpreisverleihung mit der Medientechnik vor Ort.