Global Navigation

Alkohol, Tabak, Cannabis & Co

Elternabend zu Substanzen

Das Jugendalter ist nicht nur für Heranwachsende eine intensive Phase. Auch Eltern sehen sich vor neue Herausforderungen gestellt: Wie kann ich mein Kind trotz zunehmender Ablösung weiter gut unterstützen und begleiten? Wieso kommt die Tochter in letzter Zeit häufiger angetrunken nach Hause? Was tun, wenn der Sohn kifft? Die Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich bietet zu solchen Fragen Unterstützung und Orientierung. Dabei können die Schwerpunkte des Elternbildungsabends selbst gewählt werden.

Zielgruppe

Stadtzürcher Eltern von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10-16 Jahren

Ziele

In unserer Gesellschaft sind verschiedene Genussmittel und psychoaktive Substanzen verfügbar. Bereits im Kindesalter nehmen Kinder wahr, wie Erwachsene Alkohol und Tabak konsumieren. Viele Jugendliche stellen sich selbst die Fragen: Trinke ich Alkohol? Wie viel? Möchte ich auch mal Zigaretten oder einen Joint (Cannabis) probieren oder lasse ich besser die Finger davon? Die Eltern spielen eine wichtige Rolle bei der Begleitung in diesen Fragen. Die Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich will Eltern stärken, ihren Kindern bei diesen Entscheidungs- und Entwicklungsprozessen noch kompetenter zur Seite zu stehen.

Am Elternbildungsabend stehen folgende Ziele im Fokus:

  • Die Eltern wissen über die Bedeutung und Funktion von Substanzkonsum im Jugendalter Bescheid.
  • Sie können ihr Kind bei den anstehenden Fragen und Themen entwicklungsgerecht begleiten.
  • Sie erkennen problematische Konsummuster und Entwicklungen und wissen, wie sie in solchen Situationen reagieren können.

Angebot

Am Elternbildungsabend werden mittels verschiedener Methoden (Inputreferat, Gesprächsrunden, interaktive Elemente usw.) Wissen und Kompetenzen im Themenkreis der gewählten Substanz vermittelt. Zur weiteren Vertiefung werden zahlreiche Informationsmaterial ausgelegt. Dabei stehen die Rolle der Eltern und der Austausch unter den Eltern im Zentrum.

Folgende Themen können unter anderen abgedeckt werden:

  • Bedeutung von Substanzkonsum und/oder einzelner Substanzen in der Jugendphase und die Rolle der Eltern
  • Information zu den Substanzen Alkohol, Tabak oder Cannabis (Verbreitung des Konsums in der Schweiz, Konsumgründe, gesundheitliche Risiken)
  • Erkennen von problematischen Konsummustern und Entwicklungen bei Jugendlichen und Reaktion darauf
  • Schützende Faktoren in der Familie: Was können Eltern zu einer gesundheitsförderlichen Entwicklung ihrer Kinder beitragen?

Anfrage
Eltern, Elternräte, Schulen der Stadt Zürich bekunden ihr Interesse für den Elternbildungsabend bei der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich.

Vorgespräch

  • Informations- und Planungssitzung
  • Gemeinsamer Entscheid, welche Substanzen am Elternbildungsabend im Zentrum stehen sollen.

Elternbildungsabend

  • Fachinput durch die Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich
  • Gesprächsrunden und Diskussionen unter den Eltern

Organisation

«Alkohol, Tabak, Cannabis und Co» ist ein Angebot der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich.

Kosten

Die Kosten der Veranstaltung werden von der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich getragen. Allfällige Raum- und/oder Verpflegungskosten müssen vom Veranstalter übernommen werden.

Weitere Informationen

Alkohol, Tabak & Cannabis - weitere Angebote
Kontakt