Global Navigation

MKZ Förderpreis 2022

Junge Musiker*innen gewinnen MKZ Förderpreis

Junge Musiker*innen gewinnen MKZ Förderpreis

Der Förderpreis Klassik von Musikschule Konservatorium Zürich wurde Ende November zum zehnten Mal verliehen. Im finalen Wettbewerb der Kategorie II siegte der 17-jährige Alessandro Alder aus Küsnacht.

Alljährlich nehmen talentierte Schüler*innen von Musikschule Konservatorium Zürich (MKZ) am Wettbewerb «MKZ Förderpreis Klassik» teil. Für das Finale im Musikzentrum Florhofgasse hatten sich elf junge Musiker*innen qualifiziert. Zehn von ihnen konzertierten am Sonntag, 27. November 2022, im Grossen Saal vor Publikum und stellten sich der fünfköpfigen Jury. Der Förderpreis wurde in zwei Alterskategorien ausgetragen, pro Kategorie gab es drei Preise zu gewinnen.

Photo credit: Frederic Meyer
Kaon Hong

In der Kategorie I gewann die 11-jährige Kaon Hong aus Zürich, seit drei Jahren im Geigenunterricht bei Jens Lohmann. Sie interpretierte das Rondo aus der Violinsonate Nr. 1 von Ludwig van Beethoven sowie Introduction et Rondo capriccioso von Camille-Saint-Saëns.

Photo credit: TolisArt
Alessandro Alder

Aus der Kategorie II stach der 17-jährige Alessandro Alder aus Küsnacht, der von See Siang Wong unterrichtet wird, heraus: Mit seiner reifen Interpretation von Franz Liszts «Rhapsodie Espagnole» spielte er sich am Klavier in die Herzen des Publikums und überzeugte die Jury.

Photo credit: TolisArt
Oliver Graf und Linus Leu

Einen ersten Preis holten als Kammermusikgruppe Linus Leu und Oliver Graf, beide an der Blöckflöte, unter anderem mit Georg Philipp Telemanns Duetto V. Oliver Graf besucht den Unterricht bei Martina Joos, Linus Leu wird von Silja-Maaria Rütti unterrichtet.

Die Preise der Förderstiftung Musik und Musikschule Konservatorium Zürich werden jährlich für eine «herausragende künstlerische Leistung» verliehen. Michael Bühler, Vize-Präsident der Förderstiftung Musik und Musikschule Konservatorium Zürich, freute sich bei der Preisverleihung über das «unglaublich hohe Niveau» des diesjährigen Wettbewerbs: «Bei diesen jungen Menschen so viel Leidenschaft und Herzblut zu sehen ist ein Lichtblick, gerade in Zeiten wie diesen». 

Zehn Finalist*innen konzertierten am Sonntag, 27. November 2022, im Grossen Saal vor Publikum und stellten sich der fünfköpfigen Jury.


©2022 frederic meyer
©2022 frederic meyer
©2022 frederic meyer
©2022 frederic meyer
©2022 frederic meyer
©2022 frederic meyer

Weitere Informationen