Global Navigation

Akkordeon

Eintrittsalter

Ab 1. Klasse

Beschreibung

Erst 1829 in Wien patentiert, verbreitete sich das Akkordeon rasch über die ganze Welt. Trotz verschiedener Formen und Typen ist allen Akkordeons gemeinsam, dass sie für jede Hand ein Manual mit Knöpfen oder Tasten haben, die durch einen Balg miteinander verbunden sind. Durch unterschiedlich kräftiges Öffnen und Schliessen des Balges werden Lautstärke und Charakter der Töne beeinflusst.

Möglichkeiten des Zusammenspiels

Mit dem modernen Akkordeon lässt sich fast alle Musik für Tasteninstrumente spielen. Das Repertoire reicht über mehrere Epochen von Barock über Klassik bis hin zu Popmusik, Jazz und Tango sowie Folklore aus verschiedenen Regionen. Sowohl in kleinen Ensembles bis zum Mitspielen in Sinfonieorchestern ist alles möglich.

Akkordeon lernen an Musikschule Konservatorium Zürich

Weitere Informationen