Global Navigation

COVID-19: Informationen zu Badebesuch

Wichtige Infos zum Besuch von Hallenbädern und Sommerbädern in der Stadt Zürich.

Informationen zum Badebesuch

Bitte beachten Sie:

  • Maskenpflicht ab 12 Jahren
  • Kein Zutritt für Personen mit Krankheitssymptomen
  • Hygieneregeln und Abstandsregeln (1,5 Meter Abstand) sind durch die Gäste einzuhalten, sowohl in den Liegebereichen wie auch im Wasser.
  • In den den Seebädern Tiefenbrunnen, Mythenquai, Katzensee und Utoquai, im Frauenbad Stadthausquai, den Flussbädern Oberer und Unterer Letten und Au-Höngg sowie in den Freibädern Heuried und Letzigraben gelten Personenbeschränkungen.

Informieren Sie sich vor dem Badebesuch über den Belegungsstatus im Bad unter sportamt.ch/badi-aktuell. Bei einer vollen Anlage wird der Zutritt verwehrt, bis sich die Gästezahl verringert.

Bäder mit Zutrittsbeschränkung

AnlageMaximale PersonenzahlBelegungsstatus
Seebad Utoquai400badi-aktuell

So schützen wir uns

Maske tragen

Ab Donnerstag, 10. September, gilt in den Hallenbädern und Schulschwimmanlagen eine Maskenpflicht ab 12 Jahren. Schwimmerinnen und Schwimmer in Badebekleidung dürfen ihre Maske in den Garderoben deponieren. In den Sommerbädern gilt keine Maskenpflicht.

Abstand halten

Abstand halten und Stosszeiten meiden

Halten Sie 1,5 Meter Abstand zu anderen Badegästen – sowohl im Wasser wie auch auf dem Trockenen.
Informieren Sie sich unter sportamt.ch/badi-aktuell oder an der Kasse vor Ort über den Belegungsstatus im Bad. So können Sie Stosszeiten vermeiden.

Abstand halten

Gründlich Hände mit Seife waschen

Halten Sie sich auch im Bad an die Hygieneempfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit und waschen Sie die Hände gründlich mit Seife.

bei Symptomen zuhause bleiben

Bei Symptomen zuhause bleiben

Besuchen Sie das Bad nur symptomfrei. 

Fragen und Antworten

Temporäre Gebührenordnung

Nutzungsgebühren für das öffentliche Schwimmen während des eingeschränkten Betriebs der Hallen- und Sommerbäder aufgrund der Corona Pandemie.

Schutzkonzept für organisiertes Training

Vereine und Organisationen beachen das Schutzkonzept für Badeanlagen.

Weitere Informationen