Global Navigation

Sauberkeit ist uns wichtig

Kundenumfragen bestätigen, dass die Sauberkeit in den Schwimmbädern für Gäste ein wichtiges Qualitätskriterium ist. Das Sportamt legt Wert auf einen einwandfreien hygienischen Standard.

Regelmässige Kontrollen

Das Badepersonal nimmt mehrmals täglich Wasserproben um die Wasserqualität zu prüfen. Sie reagieren bei Bedarf sofort, indem sie die moderne Wasseraufbereitungsanlagen mit Frischwasser und Chemikalien justieren. Saubere Umgebungsflächen sind in den Hallenbädern besonders wichtig. Sie werden mehrmals täglich gereinigt und desinfiziert. Die technischen Anlagen und Richtwerte werden laufend geprüft. Das kantonale Gesundheitsamt legt Richtwerte für die Wasserqualität nach SIA-Norm 385/11 fest und kontrolliert diese unangemeldet.
In jedem Hallenbad findet eine «Generalreinigung» und eine technische Revision während der Sommerferien statt.

Modernste Technologie

In den letzten 8 Jahren hat die Stadt Zürich 96 Mio. Franken in die Sanierung der Badeanlagen investiert, auch in die Erneuerung der Wasseraufbereitung. Heute verfügen alle städtischen Badeanlagen über modernste Wasseraufbereitungsanlagen. Leistungsfähige Filter entfernen Schmutz- und Trübstoffe aus dem Beckenwasser. Für perfekte Hygiene sorgen zweistufige Desinfektionsverfahren mit Ozon und Chlor.

Die Zugabe von Ozon wirkt sehr effizient und ermöglicht den Einsatz von Chlor auf ein Minimum zu reduzieren. Dadurch ist der unangenehme «Chlorgeruch» praktisch ganz aus den Bädern verschwunden.

Bitte duschen Sie vor dem Schwimmen!

Badegäste können ohne viel Aufwand mithelfen, damit weniger Frischwasser und Chemikalien verbraucht werden. Wenn Badegäste vor dem Schwimmen duschen, idealerweise mit Warmwasser und Seife, geraten weniger Fremdstoffe ins Wasser.

Eine wichtige Feuchthaltesubstanz der Haut ist Harnstoff. Knapp 10% des Harnstoffes wird über den Schweiss ausgeschieden und beim Schwimmen oder Baden nahezu vollständig herausgewaschen. Eine gründliche Duschen kann fast den ganzen Harnstoff sowie Partikel und Cremes von der Haut waschen, so dass praktisch nichts mehr ins Badewasser gelangt.

Weitere Informationen