Global Navigation

Geschichte

Meilensteine

Skiausgabe in der Sportmaterialverwaltung Anfang der 60er Jahre

1923
Anstellung eines vollamtlichen Fachlehrers für Turnen durch das Schulamt. Aufgaben: Erteilung von 20 Turnstunden pro Woche, Einsatz als Fachexperte des Schulamtes und organisatorische Arbeiten für den erweiterten Turnunterricht (ET).

1925
Definitive Einführung der nur als Provisorium geschaffenen Stelle.

1935
Schaffung einer Beratungsstelle für Turnen und Sport im Bauamt I. Aufgabe: Sportstättenbau und Verwaltung der Sportanlagen.

1939
Schaffung des Turn- und Sportamtes als Dienstabteilung des Bauamtes I. Als Vorsteher wurde der bisherige städtische Fachturnlehrer und (in Personalunion) Betreuer der Beratungsstelle gewählt.

1939
Berufung des städtischen Turn- und Sportausschusses als beratendes Organ des Stadtrates.

1945
Abtrennung der Abteilung Schulturnen vom Turn- und Sportamt. Die Abteilung Schulturnen kam zum Schulamt, während das Turn- und Sportamt weiterhin zum Bauamt I gehörte.

1946
Aufgrund der schlechten Erfahrungen wurden die für den Sport zuständigen Abteilungen wieder zusammengelegt und neu dem Schulamt unterstellt.

1954
Publikation der ersten Sportstättenplanung der Stadt Zürich.

1968
Herausgabe weiterer Sportstättenplanungen.

1972
Erlass einer neuen Dienstordnung und Namensänderung in «Sportamt».

1973
Erste Ausgabe der Broschüre «Sport in Zürich».

1974
Erstmalige Publikation des «Sport-Tipps der Woche» auf der Titelseite des Tagblatts.

1982
Erlass eines städtischen Sportkonzepts.

1985
Erlass der Sportstättenplanung 1985 - 90.
1. Zürcher Sport-Ferienlager im Feriendorf Fiesch.

1989
Jubiläumsjahr «50 Jahre Sportamt».

1989
Erstmalige Verleihung der Sportpreise der Stadt Zürich für das Jahr 1988 in den Kategorien Einzel, Teams und Sportförderung.

2000
Integration der Städtischen Frei- und Hallenbäder ins Schul- und Sportdepartement.

2002
Das neue Foyer der Saalsporthalle wird zu Zürichs lokaler Sportgalerie. Feierliche Verlegung der in Edelstahl verewigten Daumenabdrücke der Sportpreisträgerinnen und -träger.

2004
«Sportkonzept» und «Strategiebericht zum Sportstättenbau» von Stadt- und Gemeinderat verabschiedet.

2005
Erster Kurs TALENT EYE für bewegungsbegabte Kinder.

2007
Eröffnung Stadion Letzigrund.

2008
Aufbau Kompetenzzentrum Sportunterricht.

Zürcher Bäderkultur

Die Wandlung vom «Hygiene-Bad» des 19. Jahrhunderts zum «Wasser-, Luft- und Sonnenbad» des 20. Jahrhunderts und wie die Bäder, in ihrer Art und Dichte einmalig, zur Zürcher Lebensqualität beitragen.

Die Direktoren des Sportamts

1939 bis 1946
Jean Schaufelberger (war schon vor der offiziellen Schaffung des Turn- und Sportamtes für den Sport in der Stadt Zürich verantwortlich. Seit 1923 als Fachturnlehrer und seit 1935 zudem als Leiter der Beratungsstelle für Turnen und Sport).

1945 bis 1958
Dr. Willi Wechsler

1959 bis 1962
Dr. Ernst Strupler

1962 bis 1981
Dr. Otto Pfändler

1981 bis 2009
Ernst Hänni

ab 2009
Urs Schmidig

Weitere Informationen