Global Navigation

Strategische Ziele

Warum gibt es uns?

Sport leistet einen unverzichtbaren Beitrag für die Lebensqualität aller Zürcherinnen und Zürcher. Des Weiteren trägt er zur Gesundheit, Bildung und Leistungsfähigkeit der Bevölkerung, zur sozialen Integration und dem Zusammenhalt der Gesellschaft, sowie zur wirtschaftlichen Wohlfahrt bei.

Was sind unsere Ziele?

  • Die Förderung der sportlichen Betätigung möglichst vieler Menschen, insbesondere Kindern- und Jugendlichen.

  • Die Förderung der positiven gesellschaftlichen Entwicklung, im Sinne der Gesundheitsförderung, der positiven Persönlichkeitsentwicklung, der körperlichen Leistungsfähigkeit, der sinnvollen Lebensgestaltung, der sozialen Integration und des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

  • Die Förderung des Spitzensports.

  • Die Entwicklung des Sports als Vorreiterin der gesamtschweizerischen Sportentwicklung.

Sportpolitisches Konzept der Stadt Zürich

Das vom Stadtrat beschlossene Sportpolitische Konzept der Stadt Zürich formuliert die strategischen Leitplanken der Sportpolitik sowie Ziele und Massnahmen der Sportförderung.

Konzept zur Förderung des ungebundenen Sports

Das Konzept zur Förderung des ungebundenen Sports wurde vom Sportamt der Stadt Zürich und Grün Stadt Zürich verfasst. Es basiert auf dem sportpolitischen Konzept der Stadt Zürich. Der Begriff «ungebundener Sport» bezieht sich auf Sportaktivitäten, die unabhängig von der Mitgliedschaft in einer Sportorganisation oder bei einem privaten Sportanbieter und spontan ausgeübt werden.

Das Konzept versteht die Förderung des ungebundenen Sports als städtische Aufgabe. Dabei sollen besonders auch Personen angesprochen werden, die sportlich unterdurchschnittlich aktiv sind. Neben den beliebten Bewegungsaktivitäten wie Radfahren, Schwimmen oder Laufen (Wandern) sollen möglichst vielfältig weitere Aktivitäten gefördert werden. Diese Angebote sollen von der Bevölkerung altersunabhängig genutzt werden können. Sie sollen nah am Wohnort und niederschwellig zugänglich sein.

Das Konzept fordert:

  • Konkrete Massnahmen zur Förderung ungebundenen Sports
  • Berücksichtigung der Bedürfnisse spontan Sporttreibender bei der Erstellung neuer Infrastruktur (zum Beispiel städtische Siedlungen, Schulareale, Parks, Verkehrswege etc.)
  • Gezielte Information zu Sportmöglichkeiten
  • Unterstützung für Organisationen und Veranstaltungen
  • Berücksichtigung und Unterstützung existierender Angebote Privater

Raumbedarfsstrategie Sport (RBS Sport)

Die Raumbedarfsstrategie Sport (RBS Sport) des Schul- und Sportdepartements enthält die aus Sportsicht notwendigen Massnahmen zur Planung und Entwicklung der Sportinfrastruktur. Neben dem Bedarf für Sanierungen und Modernisierungen der bestehenden Sportinfrastruktur ist auch der Bedarf für einzelne Neubauten bis 2025 aufgeführt. Die RBS Sport wurde vom Stadtrat im Januar 2017 zur Kenntnis genommen.

Weitere Informationen