Global Navigation

COVID-19: Informationen zum Sportbetrieb

Die Situation bleibt dynamisch. Seite aktualisiert am 14.1.21, 11.30 Uhr

Sportaktivitäten für Personen ab 16 Jahren

Sportarten mit Körperkontakt sind nicht erlaubt. Alle Einzel- und Gruppentrainings (Gruppen bis 5 Personen) in Innenräumen sind untersagt. Einzelsportarten wie Joggen oder Radfahren sowie Gruppentrainings bis maximal 5 Personen sind im freien Gelände gestattet. Das bedeutet: In der Stadt Zürich bleiben die sämtliche Sport- und Badeanlagen für Personen ab 16 Jahre bis mind. 28. Februar 2021 geschlossen. Ausnahmen gibt es für den Spitzensport. 

Sportaktivitäten für Personen unter 16 Jahren

Für Trainings mit Teilnehmenden bis zum 16. Lebensjahr gibt es keine Einschränkungen im Innen- und Aussenraum. Wettkämpfe sind hingegen nicht erlaubt. Hierfür stehen den Vereinen und organisierten Gruppen unten aufgeführten offenen Anlagen zur Verfügung. Alle Sporthallen und Schulschwimmanlagen auf Schularealen bleiben weiterhin geschlossen. 

Zu beachten ist, dass für Personen ab 12 Jahren auf den städtischen Sportanlagen Maskenpflicht auf dem Weg zu den Sportflächen gilt. 

Offene und geschlossene Sportanlagen

geschlossene Sportanlagen

Als Folge der kantonalen Vorgaben für die Schulen werden per Samstag, 12. Dezember 2020, und bis mindestens 28. Februar 2021 alle Sportanlagen auf Schularealen für die ausserschulische Nutzung von Vereinen und Organisationen geschlossen. Somit stehen alle Sporthallen und Schulschwimmanlagen ausschliesslich der Schule zur Verfügung. Geschlossen bleiben alle Nebenräume auf den Sportanlagen (zum Beispiel Sitzungszimmer). 

offene Sportanlagen

Die Hallenbäder, Eissportanlagen, Rasensportanlagen und die Saalsporthalle, die Sporthallen Sihlhölzli, Fronwald und Utogrund sowie die Sporthallen in den Hallenbädern Oerlikon und City können bis zum 28. Februar 2021 ausschliesslich von Vereinen und organisierten Gruppen mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren sowie vom Spitzensport genutzt werden. Es gelten die bestehenden Bewilligungen, diese müssen nicht aktiviert werden.

Maskenpflicht auf Sportanlagen

Auf dem Areal aller Sportanlagen (Indoor und Outdoor) gilt eine Maskenpflicht für alle Personen ab 12 Jahren. 

Garderoben & Krafträume

Alle Garderoben und Duschen bleiben grundsätzlich geschlossen. Davon ausgenommen sind Schulen bis und mit Sekundarstufe 2 sowie der Profisport. Weitere Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich.

In Krafträumen gilt Maskenpflicht. Die maximale Personenzahl ist auf 5 Personen beschränkt.

Begleitpersonen

Begleitpersonen für Kinder und Jugendliche haben keinen Zutritt in die Gebäude und auf den Sportflächen. 

Leistungssport / Profisport

Im Leistungssport sind Trainings und Wettkämpfe erlaubt. Sie können zu den gewohnten Zeiten auch nach 19 Uhr sowie am Sonntag trainieren oder spielen. Dies unter den Voraussetzungen, dass die Sportlerinnen und Sportler einem nationalen Kader eines Sportverbands angehören (gemäss Vorgaben Swiss Olympic) und entweder als Einzelpersonen, in Gruppen von maximal 15 Personen oder als beständige Wettkampfteams trainieren. Erlaubt sind ausserdem Trainings und Wettkämpfe von Teams, die einer Liga mit überwiegend professionellem Spielbetrieb angehören. Diese Leistungssportlerinnen und Leistungssportler sind für ihre Sportaktivitäten von der Pflicht eine Maske zu tragen befreit. 

Veranstaltungen sind im Profibereich erlaubt, aber ohne Publikum.

Veranstaltungen

Veranstaltungen sind grundsätzlich verboten. Sonderregeln gibt es für den Leistungssport und professionellen Spielbetrieb. So sind Veranstaltungen im Profibereich erlaubt, aber ohne Publikum. Für diese müssen weiterhin Schutzkonzepte eingereicht werden an: schutzkonzepte.sport[at]zuerich.ch eingereicht werden.

Absage von Trainings, Wettkämpfen und Veranstaltungen

Falls Vereine oder Organisationen ihre Trainings, Wettkämpfe oder Veranstaltungen unter den gegebenen Vorgaben annullieren möchten, können die Absagen wie folgt mitgeteilt werden. Belegungen in Anlagen die geschlossen bleiben, müssen nicht annulliert werden. 

Einfachsporthallen

Detaillierte Infos zu Trainings oder Veranstaltungen (Organisation, Team, Datum, Sporthalle, Zeit) per Mail an ssd-schulanlagen[at]zuerich.ch.

Doppel- und Dreifachhallen, Spezialhallen, Eissportanlagen, Leichtathletikanlagen

Detaillierte Infos zu Trainings oder Veranstaltungen (Organisation, Team, Datum, Sportanlage, Zeit) sportanlagen[at]zuerich.ch.

Rasensportanlagen

Trainings: Absagen von Trainings per Mail oder Telefon an die entsprechende Betriebsleitung vor Ort.
Fussballspiele: müssen nicht extra annulliert werden, das Sportamt orientiert sich am Spielplan des Verbandes.
Andere Veranstaltungen: Detaillierte Infos zur Veranstaltung (Organisation, Datum, Sportanlage, Zeit) per Mail an: sportanlagen[at]zuerich.ch

Badeanlagen

Absage von Belegungen (Organisation, Sportanlagen, Tag, Zeit) per Mail an badeanlagen[at]zuerich.ch

Spezial: Belegungen in Badeanlagen

Die Hallenbäder sind ab dem 22. Dezember 2020 weiterhin für den obligatorischen Schwimmunterricht der Schulen, für Spitzensport sowie für Trainings von Vereinen und organisierten Gruppen mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren weiterhin möglich. Es gelten die bestehenden Belegungsbewilligungen.

Gruppengrössen in Badeanlagen

AnlageKapazität pro Anlageteil
Hallenbad OerlikonBelegungen mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren dürfen in der gewohnten Gruppengrösse durchgeführt werden.
Hallenbad CityBelegungen mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren dürfen in der gewohnten Gruppengrösse durchgeführt werden.
Hallenbad Käferberggeschlossen
Hallenbad LeimbachBelegungen mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren dürfen in der gewohnten Gruppengrösse durchgeführt werden.
Hallenbad BläsiBelegungen mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren dürfen in der gewohnten Gruppengrösse durchgeführt werden.
Hallenbad BungertwiesBelegungen mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren dürfen in der gewohnten Gruppengrösse durchgeführt werden.
Schulschwimmanlagengeschlossen

Maskenpflicht

Nach wie vor gilt die gewohnte Maskenpflicht für Personen ab 12 Jahren in den Badeanlagen bis zur Garderobe. Kurs- und Trainingsleitungen müssen ausserhalb der Wasserfläche eine Gesichtsmaske tragen.

Leistungs- und Profisport

Spezielle Regelungen gelten für den Leistungssport und Profibetrieb.

Absage von Belegungen

Absage von Belegungen (Organisation, Sportanlagen, Tag, Zeit) per Mail an badeanlagen[at]zuerich.ch

Gebührenerlass für Sport- und Badeanlagen

Das Sportamt hat entschieden, dass Vereine und Organisationen für ihre Nutzungen ab dem 29. Oktober keine Nutzungsgebühren bezahlen müssen. Der vollständige Erlass sämtlicher Gebühren für Vereine und Organisationen gilt solange die aktuellen Einschränkungen gelten.

Fragen & Antworten

Fragen zu einzelnen Sportarten: Wenden Sie sich an den entsprechenden Sportverband

Profi-/Leistungssport: Der jeweilige Sportverband (Mitglied von Swiss Olympic) definiert wer zum Leistungssportbereich gehört. Athletinnen und Athleten, die Angehörige eines nationalen Kaders eines nationalen Sportverbands sind oder Teams, die einer Liga mit überwiegend professionellem Spielbetrieb angehören, gelten als Leistungssportler. Alles andere ist dem Amateursport zuzuordnen.

Gültigkeit: Die aktuellen Vorgaben gelten mindestens bis zum 28. Februar 2021. 

Was gilt im Breitensport / Erwachsenensport: Sportarten mit Körperkontakt sind nicht erlaubt. Gestattet sind weiterhin Sportarten ohne Körperkontakt. Dabei können Einzeltrainings sowie Gruppentrainings mit maximal 5 Personen im freien Gelände durchgeführt werden. Die Sportanlagen sind für Sportlerinnen und Sportler ab 16 Jahren (Ausnahme Spitzensport) geschlossen

Finanzhilfe für Sportvereine: Übersicht der Hilfsangebote

Schutzkonzepte Sport- und Badeanlagen

Weitere Informationen