Global Navigation

Deutsch als Zweitsprache

Der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) fördert in Ergänzung zum Regelunterricht den Erwerb der Sprachkompetenz in Deutsch. Die Bildungssprache benötigen die Kinder und Jugendlichen, um sich Wissen anzueignen und Schulerfolg zu haben. Während der Schulzeit werden die Anforderungen an den Sprachgebrauch komplexer. Die Sprachförderung fremdsprachiger Kinder muss auf allen Schulstufen gewährleistet sein.

DaZ auf einen Blick

Anspruch auf DaZ

Zunächst erhalten Schülerinnen und Schüler mit geringen oder ohne Deutschkompetenzen aufgrund von Einschätzungen der Lehrpersonen und Eltern DaZ-Unterricht. In der Folge wird regelmässig überprüft, welche weitere Unterstützung sie benötigen.

Die Lehrpersonen informieren die Eltern im Rahmen des obligatorischen Elterngesprächs über die Fördermassnahmen.

Ansprechperson

Die Klassenlehrperson ist bei Fragen zu DaZ die erste Ansprechperson. Sie arbeitet eng mit der DaZ-Lehrperson zusammen und tauscht sich regelmässig mit ihr aus.

Angebote

In der Stadt Zürich umfasst der DaZ-Unterricht drei Angebote für unterschiedliche Zielgruppen. 

Kindergarten                  

  • Im Kindergarten integrierter DaZ-Unterricht

Primar- & Sekundarstufe

  • Intensiver DaZ-Anfangsunterricht für Schülerinnen und Schüler, die Deutsch neu lernen, in einzelnen Schulkreisen  in Aufnahmeklassen.
  • DaZ-Aufbauunterricht für Schülerinnen und Schüler, die eine weitere Förderung in DaZ brauchen.

Die Angebote werden auch unter dem Begriff Aufnahmeunterricht zusammengefasst.

Unterrichtsmaterial

DaZ-Schlüsselbund

Der DaZ-Schlüsselbund ist ein Bausatz von Unterrichtsmaterialien, der die Lehrpersonen bei der Unterrichtsgestaltung unterstützt. Er wurde von den Städten Zürich und Winterthur gemeinsam für den (DaZ-)Unterricht entwickelt. 

Finden Sie mehr Informationen zu den Materialien und zum Materialbezug.

Sprachstandserhebung

Das kantonale Sprachstandsinstrumentarium «Sprachgewandt» dient der Abklärung des Förderbedarfs von DaZ-Schülerinnen und -Schülern. Zusammen mit dem Einsatz von Materialien des DaZ-Schlüsselbunds gibt es Hinweise für die Planung von individuellen Fördermassnahmen.

Mehr Informationen zum Instrumentarium «Sprachgewandt» finden Sie beim Volksschulamt des Kantons Zürich

Weitere Informationen