Global Navigation

Häufige Fragen

Lehrplan 21

Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 tritt der neue Zürcher Lehrplan 21 in Kraft, zuerst bis und mit 5. Klasse und ein Jahr darauf für die gesamte Volksschule. Mit dem neuen Lehrplan ändert sich auch die Anzahl der Unterrichtsnachmittage. Näheres dazu im folgenden Dokument:

Bezug Jokertage

Der Bezug von Jokertagen ist nicht antragspflichtig (Beschluss Volksschulamt Kanton Zürich, 25. August 2015). Eine vorgängige Information durch die Eltern an die Schule genügt.
Für weitere Informationen rund um den Jokertag wenden Sie sich bitte an die zuständige Klassenlehrperson Ihres Kindes.

Ferienverlängerung

Über zusätzliche Ferientage entscheidet die Schulleitung. Schicken Sie Ihr Gesuch schriftlich mit Begründung an die Schule oder sprechen Sie mit der Klassenlehrperson Ihres Kindes. Das Formular können Sie bei der Schulleitung der Schule Ihres Kindes beziehen.

Wunschzuteilung

Über die Zuteilung der Schulkinder zu einem Schulhaus entscheidet die Kreisschulpflege. Wenn Sie sich für Ihr Kind ein bestimmtes Schulhaus oder eine bestimmte Lehrperson wünschen, richten Sie bis Mitte Mai ein schriftliches Gesuch mit Begründung an die Kreisschulpflege Limmattal. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine bestimmte Zuteilung.

An- und Abmeldungen

Melden Sie sich den Zuzug in unseren Schulkreis beim Sekretariat der Kreisschulpflege an. Wir teilen Ihr Kind der richtigen Klasse zu.
Gleichzeitig mit der Anmeldung der Schule können Sie Ihr Kind bei uns im Sekretariat für die Betreuung anmelden.
 
Den Wegzug aus dem Schulkreis melden Sie der Klassenlehrperson. Die Schule gibt die Adressänderung der Schulpflege weiter. Diese veranlasst die Überweisung an die neu zuständige Schulgemeinde.

Übersetzungen

Bei wichtigen Gesprächen mit den Eltern muss garantiert sein, dass alle Teilnehmenden verstehen, worüber informiert und was vereinbart wird. Informieren Sie die Lehrpersonen Ihrer Kinder, wenn Sie möchten, dass ein Übersetzer oder eine Übersetzerin beigezogen werden soll.

Hilfe im Konfliktfall

geWenn Sie Fragen zum Unterricht oder zu Ihrem Kind oder ein Problem mit der Klasse Ihres Kindes haben, wenden Sie sich an die Klassenlehrperson; diese ist Ihre erste Ansprechperson.

Können Sie sich mit der Klassenlehrperson nicht einigen oder betrifft Ihr Anliegen die ganze Schule, nehmen Sie Kontakt auf mit der Schulleitung. Die Schulleitung versucht im Konfliktfall zwischen Eltern, Lehrpersonen und Schüler und Schülerinnen zu vermitteln.

Das Sekretariat der Kreisschulpflege berät Sie jederzeit gerne zu Ihrem Anliegen und informiert Sie über die richtigen Ansprechpersonen und das korrekte Vorgehen.

Weitere Informationen

Kontakt