Global Navigation

Neujahrsgrüsse Suchtpräventionsstelle

Dry January: Alkoholfrei ins neue Jahr

Eistee statt Kopfweh. www.dryjanuary.ch

In Grossbritannien legen seit Jahren Millionen von Menschen zu Beginn des Jahres eine Alkoholpause ein. Nun erhält auch die Schweiz offiziell einen Dry January – und die Suchtpräventionsstelle ist als Verbreitungspartner mit dabei.

Der Schweizer Dry January startet am 1. Januar 2021. Informiert und motiviert wird über die Webseite dryjanuary.ch, über Facebook, Instagram und Twitter sowie mit der Smartphone-App TryDry. Wer sich anmeldet, nimmt an einer Preisverlosung teil, erhält nützliche Tipps und wird Teil einer Gemeinschaft, die zum Durchhalten ermutigt.

Der Hintergrund der Kampagne: In der Schweiz sind über 250'000 Menschen alkoholabhängig, was nicht nur immenses körperliches und psychisches Leid verursacht, sondern auch jährliche Kosten von 2,8 Milliarden Franken. Die aktuelle Corona-Pandemie schafft zudem ideale Bedingungen für den Suchtmittelmissbrauch: Angst vor dem Unbekannten, fehlende Unterstützung, Isolation, finanzielle Unsicherheit und Langeweile begünstigen den Griff zur Flasche oder zu anderen Suchtmitteln.

Dry January im Netz: Webseite | Facebook | Instagram | Twitter

Hinweis zur Corona-Situation

Auf Basis der Empfehlungen des Bundesrates arbeitet das Team der Suchtpräventionsstelle momentan im Home Office. Aus diesem Grund ist die Suchtpräventionsstelle bis auf Weiteres nicht für Laufkundschaft geöffnet. Beratungen vor Ort finden weiterhin statt und können jederzeit telefonisch vereinbart werden. Alle weiteren Dienstleistungen der Suchtpräventionsstelle werden wie gewohnt angeboten.

Suchtprävention für Zürich

Die Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich setzt sich dafür ein, dass Menschen nicht unter den negativen Folgen einer Abhängigkeit leiden. Unsere Angebote richten sich an die gesamte Bevölkerung, mit einem besonderen Fokus auf Kinder und Jugendliche.

Für Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Zürich sowie in Zürich ansässige Institutionen und Organisationen sind unsere Dienstleistungen kostenlos.

Die Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich gehört zum Verbund der Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich.

Wir sind für Sie da!

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Schreiben Sie uns via Kontaktformular, rufen Sie uns an oder kommen Sie direkt bei uns an der Fachstelle vorbei.

Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich
Röntgenstrasse 44
8005 Zürich
Telefon: 044 412 83 30

Unsere Dienstleistungen

Wir engagieren uns für einen selbstverantwortlichen Umgang mit Suchtmitteln – in der Familie, in der Schule, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit. Wir setzen uns dafür ein, dass Suchtgefährdung frühzeitig erkannt wird und rechtzeitig sinnvolle und wirksame Massnahmen getroffen werden können.

Wir informieren und sensibilisieren zu allgemeinen Themen der Suchtprävention, neuen Erkenntnissen aus Praxis und Wissenschaft sowie zu Substanzen und Verhaltenstendenzen – digital über verschiedene Kanäle, vor Ort an der Fachstelle und mit Veranstaltungen und Aktionen in der Öffentlichkeit.

Wir unterstützen Fachpersonen aus Schule, Ausbildung, Freizeit und Betreuung mit Beratungen, Coachings, Weiterbildungen und Unterrichtsmaterialien sowie bei der Erarbeitung von Konzepten zu Suchtprävention, Gesundheitsförderung und Jugendschutz. Im schulischen Bereich begleiten wir Elterngremien bei suchtpräventiven Themen und stellen diverse Elternbildungsangebote zur Verfügung.

Weitere Informationen

Social Media
Kontakt