Medienmitteilungen

27. Juli 2009

Christoph Doswald neuer Vorsitzender der Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum

Die Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum erhält einen neuen Vorsitzenden. Der freischaffende Kurator und Publizist Christoph Doswald nimmt die Funktion am 1. Oktober 2009 auf.
Mit dem Ziel, der Kunst wortwörtlich mehr öffentlichen Raum zu geben, rief der Stadtrat im Herbst 2006 die Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum (AG KiöR) ins Leben. Den Vorsitz hatte seither Dorothea Strauss inne, die Direktorin des Hauses Konstruktiv. Unter Strauss entwickelte die AG KiöR ein Leitbild und schuf damit die Grundlage für ihre Arbeit. Die Gruppe stiess Kunstprojekte an, erarbeitete Stellungnahmen und Empfehlungen, diente als Anlaufstelle für künstlerische Belange im öffentlichen Raum und betrieb Öffentlichkeitsarbeit.

Nach ihrer erfolgreichen Aufbauarbeit gab Dorothea Strauss den Vorsitz ab, da das zeitliche Engagement im Haus Konstruktiv und der AG KiöR gleichermassen wuchs. Strauss’ Nachfolge wurde in einem Berufungsverfahren bestimmt. Die politisch Verantwortliche für die AG KiöR, Stadträtin Ruth Genner, setzte dafür eine Findungskommission ein, die rund zehn Vorschläge für die Nachfolge vorlegte. Nach zusammen mit der Findungskommission durchgeführten Anhörungen von verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten entschied sich die Tiefbauvorsteherin für Christoph Doswald, der als freier Publizist, Kurator, Lehrbeauftragter und als Berater für Fragen der Gegenwartskunst tätig ist. Der 47-Jährige ist in Baden geboren, studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Politische Wissenschaften und lebt in Zürich mit seiner Partnerin, der bisherigen Vorsitzenden Dorothea Strauss. «Christoph Doswald steht für ein offenes, engagiertes Zürich, das mit Kunst und dem Diskurs über Kunst im öffentlichen Raum Identität und Entwicklung zeigt. Doswald hat schon auf verschiedenste Arten Kunst geschaffen und vermittelt», begründet Ruth Genner ihren Entscheid für Doswald.

Seit Mitte der 1980er Jahre hat Christoph Doswald zahlreiche Ausstellungen kuratiert, unter anderem im Kunsthaus Graz, in der Villa Arson in Nizza, im Kunstmuseum Bern, im Centre Pasquart Biel und in der Akademie der Künste in Berlin. Auch hat er viele Bücher und Aufsätze zur Gegenwartskunst veröffentlicht. Als beratender Kurator realisierte er ab 1999 umfangreiche Kunst-und-Bau-Projekte für Unternehmen wie Rentenanstalt/Swiss Life, Bank Vontobel, Dow  Chemical und Credit Suisse. Zwischen 2002 und 2008 war Doswald Ressortleiter bei der SonntagsZeitung.

Im Jahr 2003 erhielt Christoph Doswald den «Kuratoren- und Kunstvermittlerpreis» der Eidgenössischen Kunstkommission.  

Christoph Doswald tritt den Vorsitz der AG KiöR am 1. Oktober 2009 an. Bis dahin fungiert weiterhin Dorothea Strauss als Vorsitzende.




Thema: Kultur

Organisationseinheit: Tiefbau- und Entsorgungsdepartement