Global Navigation

Medienmitteilungen

Der Stadtrat von Zürich, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement

15. November 2017

Tiefbauarbeiten in der Bergstrasse

Der Stadtrat hat für die Einrichtung eines Radstreifens und den Bau von Normwartehallen in der Bergstrasse – Abschnitt Vorderberg bis Wolfbachtobel – einen Objektkredit von 138 000 Franken bewilligt. Weiter hat er für Kanal- und Strassenbau sowie den behindertengerechten Ausbau und die Anpassung der Infrastruktur an den Bushaltestellen «Hofstrasse» gebundene Ausgaben in der Höhe von 6,397 Millionen gutgeheissen.

Die Wasserkanäle in der Bergstrasse stammen aus dem Jahr 1900. Sie sind in einem schlechten Zustand und genügen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Sie werden im Rahmen eines Tiefbauprojekts zusammen mit den Abwasserleitungen erneuert. Im Sinne des koordinierten Bauens rüsten die VBZ die beiden Bushaltestellen «Hofstrasse» mit Wartehallen aus. Zudem werden sie behindertengerecht ausgebaut. Das Tiefbauamt passt die Fahrspuren, das Trottoir und die Randabschlüsse so an, dass im ganzen Baubereich bergwärts ein möglichst durchgehender Velostreifen eingerichtet werden kann.

Der Baubeginn ist für Frühling 2018 geplant. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Sommer 2019.




Thema: Bauen

Organisationseinheit: Stadtrat, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement