Global Navigation

Medienmitteilungen

Tiefbau- und Entsorgungsdepartement

8. August 2018

Sicherheitsfällung einer Buche beim Seebad Enge

Am Dienstag, 7. August, brachen zwei Starkäste an einem Baum in der abgesperrten Buchengruppe beim Seebad Enge ab. Wegen dieser Astabbrüche, des angehobenen Wurzeltellers und des instabilen Schiefstands des Baumes muss dieser noch vor der Street Parade gefällt werden.

Unter einem Grünastabbruch wird das spontane Abbrechen von gesunden Ästen ohne Voranzeichen verstanden. Über die genaue Ursache solcher Astabbrüche gibt es viele Theorien, aber noch keine abschliessende Erklärung. Der Zusammenhang mit Hitzeperioden und sogenannten «Tropennächten» ist jedoch auffällig. 2011 kam es in derselben Buchengruppe beim Seebad Enge erstmals zu einem grossen Astabbruch. Daher sperrt Grün Stadt Zürich seither diese Baumgruppe und den darunter verlaufenden Seeweg zur Sicherheit ab, wenn eine entsprechende Hitzephase ansteht. Auch in diesem Jahr wurde seit dem 2. August abgesperrt, weil seit dann Tropennächte anstanden

Am Dienstag, 7. August, brachen gegen 11 Uhr zwei Starkäste einer Buche innerhalb der Absperrung ab. Ausser am Baum gab es glücklicherweise weder Sach- noch Personenschaden. Die betroffene Buche wurde gleichentags von Grün Stadt Zürich und externen Baumsachverständigen beurteilt. Weder der Baum noch die Äste zeigten dabei eine Vorschädigung, die auf einen Astabbruch hätten hindeuten können. Die Buche hat sich jedoch abgesenkt, steht nun schief und der Wurzelteller ist angehoben. Der Baum droht jederzeit umzufallen. Er würde damit Menschen und auch andere Bäume aus dieser schützenswerten Buchengruppe gefährden. Der Baum muss darum noch vor der Street Parade gefällt werden.




Thema: Grünes Zürich

Organisationseinheit: Grün Stadt Zürich