Global Navigation

Medienmitteilungen

Tiefbau- und Entsorgungsdepartement

13. Dezember 2018

Erste Etappe für den Bau des Gartenareals Dunkelhölzli

Vorgezogene Erweiterung des bestehenden Gartenareals Salzweg

Das Gesamtprojekt des geplanten Gartenareals Dunkelhölzli muss noch verschiedene Bewilligungsverfahren durchlaufen. Um möglichst rasch Ersatzflächen für aufgehobene Gärten anbieten zu können, wird die Erweiterung des Kleingartenareals Salzweg vorgezogen.

Die Kreditvorlage für den Bau des neuen Gartenareals Dunkelhölzli wurde im Juni 2018 vom Volk gutgeheissen. Um bereits 2019 Ersatzflächen für aufgehobene Gartenparzellen anbieten zu können, wird die Erweiterung des bestehenden Familiengartenareals Salzweg vorgezogen. Die Baueingabe wurde letzte Woche in den Amtsblättern der Stadt und des Kantons Zürich publiziert.

Der Gartenboden auf der Fläche der Arealerweiterung ist schon bereit. Das gesamte Areal wird eingezäunt; die zusätzliche Gartenfläche mit einer Wasserleitung erschlossen. Die Verpachtung der Gartenparzellen erfolgt über den Familiengartenverein Altstetten-Albisrieden. Es ist geplant, die Erschliessungsarbeiten im Frühjahr 2019 abzuschliessen.

Gesamtprojekt wird in Etappen umgesetzt

Das Gesamtprojekt muss noch verschiedene Bewilligungsverfahren durchlaufen. Das Gebäude-Ensemble mit Wohnhaus und Remise wird von der Denkmalpflege als schützenwert erachtet und soll erhalten bleiben. Aus diesem Grund müssen der Lauf des offen geführten Baches zwischen den Gebäuden angepasst sowie die Erschliessung und die Umgebungsgestaltung der Gebäude überarbeitet und zur Bewilligung neu aufgelegt werden.

Der Beginn der Bauarbeiten ist für 2021 geplant. Der Park sowie jene Gartenflächen, die keine Altlastensanierung benötigen, sollten ab 2022 genutzt werden können. Die sanierten Böden hingegen dürfen erst nach einer Ruhefrist von zwei Jahren ab 2024 gärtnerisch genutzt werden.

Thema: Bauen

Organisationseinheit: Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Grün Stadt Zürich