Global Navigation

Medienmitteilungen

Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Der Stadtrat von Zürich, Departement der Industriellen Betriebe

17. April 2019

Strassensanierung beim Stadtspital Waid

Der Stadtrat hat für Sanierungs- und Gestaltungsarbeiten in der Emil-Klöti- und der Tièchestrasse Objektkredite über insgesamt 709 000 Franken und gebundene Ausgaben über 7,576 Millionen Franken bewilligt.

Die Tièche- und die Emil-Klöti-Strasse im Bereich der Buswendeschlaufe «Waidspital» bis zur Waidbadstrasse sind regionale Verbindungsstrassen. Die Haltestellen im Projektperimeter müssen so umgebaut werden, dass zum einen ein hindernisfreier Zugang zu den Bussen möglich wird, zum andern sollen auf der Linie 69 elektrifizierte Doppelgelenkbusse eingesetzt werden können.

Im Zuge dieser Arbeiten werden Kanal- und Werkleitungen erneuert, ebenso der Strassenbelag und die Randsteine. Für den Veloverkehr bergwärts wird ein durchgehender Velostreifen entlang der Fahrbahn markiert, ausgenommen ist der Bereich der Haltestelle «Waidspital». Die Fahrbahn vor dem Stadtspital Waid wird als Platz gestaltet. Dieser wird mittels Trottoirüberfahrten bei der Tièchestrasse abgegrenzt. Die Parkplätze werden dafür neu angeordnet, ihre Anzahl bleibt gleich. Der öffentliche Brunnen im Kioskgebäude wird durch einen neuen Brunnen ersetzt, der auf dem künftigen Platz stehen wird.

Für die Umgestaltung müssen sechs Bäume gefällt werden. Sie werden nach den Arbeiten mit zehn neuen Bäumen ersetzt. Im Eingangsbereich des Bads Käferberg werden weitere zwei neue Bäume gepflanzt, womit die Baumbilanz insgesamt plus sechs beträgt.

Thema: Bauen

Organisationseinheit: Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Stadtrat, Departement der Industriellen Betriebe