Global Navigation

Medienmitteilungen

Der Stadtrat von Zürich, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Departement der Industriellen Betriebe

27. Februar 2019

Erneuerungsarbeiten der Trichtenhausenstrasse in Witikon


Für Erneuerungsarbeiten der Trichtenhausenstrasse und eine Wartehalle hat der Stadtrat Objektkredite von insgesamt 559 000 Franken genehmigt. Für Strassen- und Leitungsbau sowie hindernisfreie Haltestellen genehmigt er gebundene Ausgaben von gesamthaft 7,552 Millionen Franken. In diesem Zusammenhang wird die bereits verfügte Tempo-30-Strecke signalisiert.

Der Belag in der Trichtenhausenstrasse ist auf einem grossen Teil, zwischen Loorenstrasse und Chelleweg, sanierungsbedürftig. Er wird daher ersetzt. Im Zuge dieser Arbeiten wird die Trottoirlücke zwischen den Liegenschaften mit den Hausnummern 58 und 120 geschlossen. Weitere Infrastrukturarbeiten sind zum Beispiel der Ersatz der Wasserleitungen und die Erneuerung der ewz-Verteilkabine. Die Energie 360° AG erneuert Hauptleitungen auf eigene Kosten.

Der neue Trottoirabschnitt erhält sechs neue Bäume und Parkplätze dazwischen, womit sich die Parkplatzbilanz in der Trichtenhausenstrasse um sieben Plätze erhöht. Bei der Einmündung Wiesliacher wird ein weiterer Baum gepflanzt. Somit steigt auch die Baumbilanz um die Anzahl sieben. Gleichzeitig werden die Bushaltestelle «Zweiackerstrasse» und die Endhaltestelle «Kienastwies» hindernisfrei gestaltet. Die Haltestelle «Kienastwies» erhält eine neue Wartehalle.

Für die Trichtenhausenstrasse war Ende 2014 eine Reduktion von Tempo 50 auf Tempo 30 verfügt worden. Die Tempo-30-Zone wird nun signalisiert. Die Fussgängerstreifen bleiben erhalten.

Thema: Bauen

Organisationseinheit: Stadtrat, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Departement der Industriellen Betriebe