Global Navigation

Ausbau der Fernwärme

www.erz.ch/ausbaufernwaerme

Die Stimmbevölkerung der Stadt Zürich hat der Erweiterung der Fernwärmeversorgung in der Stadt Zürich  am 23. September 2018 mit 83 Prozent zugestimmt. 

Kernstück der Vorlage war der Bau einer Verbindungsleitung zwischen den Fernwärmegebieten Zürich-Nord und Zürich-West.

Fernwärme wurde bislang hauptsächlich von den Kehrichtheizkraftwerken Hagenholz in Zürich-Nord und Josefstrasse in Zürich-West sowie vom Holzheizkraftwerk Aubrugg produziert.

Das Werk Josefstrasse wurde Ende März 2021 stillgelegt. Damit Zürich-West auch in Zukunft mit ökologischer Wärme aus Abfall versorgt werden kann, wird eine sechs Kilometer lange Verbindungsleitung zum Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz gebaut. 

Durchstich beim Schacht Rothstrasse

Beim Bau des 2,5 km langen Microtunneling-Abschnitts der Verbindungsleitung konnte am 24. Juni 2020 ein bedeutender Meilenstein passiert werden: Die beiden von der Milchbuckstrasse bzw. Gerstenstrasse kommenden Vortriebsmaschinen haben den Zielschacht an der Rothstrasse erreicht. 

Film zum Verlauf der Verbindungsleitung

Nutzen der Verbindungsleitung

  • Neue Fernwärmegebiete können erschlossen werden
  • Wärmeversorgung von Zürich-West sichergestellt
  • Beitrag zu den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft

Weitere Informationen

Kontakt