Global Navigation

Vermietung der Grillstelle Werdhölzli – mit Schnitzeljagd (März bis Oktober)

stadt-zuerich.ch/erz-grillstelle

Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ) stellt die Grillstelle auf dem Areal des Klärwerks Werdhölzli für die Bevölkerung zur Verfügung. Privatpersonen und Firmen können die Grillstelle mieten. Sie bietet ein einzigartiges Ambiente und Platz für bis zu 50 Personen. Die Anlage verfügt über einen Grill, Tische und Bänke sowie eine Küche und Toiletten. Der Verpflegungsbereich ist gedeckt. Unmittelbar bei der Grillstelle befinden sich zwei ehemalige Klärbecken der Abwasserreinigungsanlage, die als Biotop respektive als Fischteich umgenutzt worden sind.

Schnitzeljagd

Rund um die zwei ehemaligen Klärbecken können Mieter*innen der Grillstelle zudem den sogenannten ERZ-Kreis-Lauf absolvieren. Auf der Schnitzeljagd erfahren Teilnehmende spielerisch Interessantes rund um das Thema Kreislaufwirtschaft. Der Kreis-Lauf dauert ungefähr eine halbe Stunde und ergänzt einen gemütlichen Grillabend um Spass und Spiel.

Reservation

Privatpersonen und Firmen können den Naherholungsbereich mieten. Er ist rollstuhlgängig.

Zeitraum: März bis Oktober, täglich 17 bis 23 Uhr 

Kosten: CHF 200 für Private, CHF 300 für Unternehmen

Adresse: Bändlistrasse 108, 8064 Zürich

Reservationsanfragen sind mindestens 7 Tage vor dem gewünschten Datum abzuschicken. ERZ arbeitet für die Vermietung der Grillstelle mit Vertigo zusammen. Vertigo ist eine Institution der Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime und kümmert sich um die Ausbildung sowie den Berufseinstieg von Jugendlichen. Vertigo ist zuständig für die Reservationsanfragen für die Grillstelle und stellt die Mietverträge sowie Rechnungen aus. Auf der Webseite von Vertigo können Sie eine Reservation anfragen.

Tipps für ein abfallfreies Grillfest

Tipp 1: Essen ohne Verpackungsmüll

  • Kaufen Sie Lebensmittel unverpackt, zum Beispiel Gemüse offen im Stoffsäckli oder Fleisch an der Theke im mitgebrachten Mehrwegbehälter.
  • Bereiten Sie Snacks und Desserts selbst zu, anstatt sie einzukaufen.
  • Machen Sie Eistee oder Bowle selbst, statt Getränke in PET-Flaschen zu besorgen.
  • Sie brauchen kein Einweggeschirr mitzubringen, da in der Küche bei der Grillstelle Geschirr und Besteck zur Verfügung steht.

Tipp 2: Wiederverwenden statt wegwerfen

  • Vermeiden Sie Lebensmittelverschwendung (Food Waste): Bitten Sie Ihre Gäste, Mehrweggeschirr mitzubringen, damit am Ende des Grillfestes Essensreste verteilt werden können.
  • Nutzen Sie wiederverwendbare Wachstücher statt Frischhaltefolie, um Essensreste einzupacken.
  • Basteln Sie Ihre eigene Dekoration aus Alltagsgegenständen wie beispielswiese Blechdosen und verwenden Sie sie wieder beim nächsten Fest. 

Tipp 3: Papierlos und autofrei

  • Verschicken Sie die Einladung zum Grillfest digital, das spart Papier. 
  • Geben Sie Ihren Gästen eine Wegbeschreibung mit, wie sie die Grillstelle zu Fuss, mit dem Velo oder den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Damit sparen Sie zwar keinen Abfall, aber CO2-Ausstoss.

Hier finden Sie weitere Tipps zur Vermeidung von Abfall.

Weitere Informationen