Global Navigation

Damit aus gebrauchtem wieder klares Wasser wird

Sauberes Wasser bedeutet erholsame Lebensräume und Gesundheit. Um den natürlichen Wasserkreislauf zu schützen, pflegt ERZ Entsorgung + Recycling Zürich das Entwässerungsnetz der Stadt Zürich, das zusammen mit den privaten Abwasserleitungen rund 4000 Kilometer lang ist. Ohne Grundwasser und Gewässer zu belasten, fliesst das Abwasser rasch und sicher ins Klärwerk Werdhölzli. ERZ reinigt jährlich bis zu 80 Millionen Kubikmeter und gibt das saubere Wasser der Limmat zurück.

Die brennbaren Reinigungsrückstände kommen ins Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz: Aus Rechengut, Öl und Fett werden ökologischer Strom und Zürich Wärme, die zu zwei Dritteln CO2-neutral ist.

Zudem fördert ERZ beliebte Erholungsoasen: Die Wasserexperten renaturieren Bäche, legen unterirdische Fliessgewässer frei und werten oberirdische auf.

Interessant zu wissen:

  • Der private Wasserverbrauch beträgt 150 bis 180 Liter pro Person und Tag.
  • Nur 0,2 Prozent des weltweiten Wasservorrats sind als Trinkwasser verfügbar.

Sanierung des Döltschibach

Der Döltschibach entwässert einen Teil der Südostflanke des Uetlibergs und erreicht dann das Zürcher Stadtgebiet. ERZ hat die Sperren des Baches saniert, damit die Bevölkerung die Bäche in der Stadt unbeschwert geniessen kann. Für intakte Lebensräume hat Zürich seit 1988 über 18 Kilometer Bäche aus der Kanalisation zurück ans Tageslicht geholt und naturnah gestaltet.

Weitere Informationen

Kontakt
Mehr zum Thema