Global Navigation

Kehrichtheizkraftwerk

Grösstes Strom- und Wärmekraftwerk in Zürich

In Zürich Nord wandelt das Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz brennbaren Abfall aus der Stadt Zürich in Fernwärme und Strom um. In einer Tonne Kehricht steckt die Energie von 300 Liter Heizöl – ein Potenzial, das ERZ Entsorgung + Recycling Zürich maximal ausschöpft. Mit einem Nutzungsgrad von rund 70 Prozent ist Hagenholz das führende Schweizer Kehrichtheizkraftwerk.

Gut zu wissen:

  • Das Kehrichtheizkraftwerk produziert so viel Strom, wie 46'000 Stadtzürcher Haushalte verbrauchen.
  • Von 2003 bis 2010 wurde das Werk Hagenholz modernisiert, hin zu doppelter Stromproduktion und markant höherer thermischer Leistung.
  • Das Verbrennen beseitigt nicht mehr Erwünschtes, hält die Umwelt sauber und ermöglicht die Wiederverwendung von Ressourcen.
  • Abfall verliert bis zu 90% an Volumen und bis zu 75% an Gewicht.
  • Aus der Verbrennungswärme entsteht Strom für 30'000 und ERZ-Fernwärme für 80'000 Wohnungen.

Kennzahlen 2021

  • Mitarbeitende: 94
  • Thermisch verwerteter Abfall: 249 668 Tonnen
  • davon gesammelt durch ERZ: 95 423 Tonnen
  • Wärmeabgabe an ERZ-Fernwärme: 474 162 MWh
  • Stromproduktion: 87 279 MWh

Weitere Informationen finden Sie im Tätigkeitsbericht.

Rund ums Hagenholz

Flugaschenwäsche: Verwertung vor Deponierung

ERZ ersetzte 2014 die 20-jährige Abwasserbehandlungsanlage und ergänzte sie mit einer zusätzlichen Stufe für die saure Wäsche der Flugasche (FLUWA). Damit kann auch der Filterstaub gereinigt werden, was die ökologische Elimination von Schwermetallen erlaubt und die Rückgewinnung von Zink ermöglicht.

Metallrückgewinnung aus Kehrichtschlacke

Dank neuer Extraktionsverfahren mit Sieben und Magneten ist es möglich geworden, Metallteilchen bis zu einer Korngrösse von 0,2 mm aus der Kehrichtschlacke zurückzugewinnen. Zu diesem Zweck hat ERZ den Schlackenaustrag im 2016 auf Trockenschlacke umgestellt und lässt diese in der neuen Schlackenaufbereitungsanlage der ZAV Recycling AG in Hinwil rezyklieren. Die Restschlacke ist nach diesem Verarbeitungsschritt fast zu 100 Prozent metallfrei.

Zürcher Abfallverwertungs AG

ERZ ist Teilhaber der Zürcher Abfallverwertungs AG (ZAV AG). Sie ist 2013 aus dem ZAV Zürcher Abfallverwertungs-Verbund hervorgegangen. Trägerschaften sind die fünf Kehrichtheizkraftwerke im Kanton Zürich mit einer Verwertungskapazität von rund 760'000 Tonnen Abfall pro Jahr.

Hauptaufgabe der ZAV AG ist, die Auslastung der insgesamt elf Verbrennungslinien mit Marktkehricht zu gewährleisten. Weitere Aufgaben sind die Revisions- und Notfallplanung, Beschaffungs- und Entsorgungsdienstleistungen sowie die Durchführung von Schulungen.

Weitere Informationen

Kontakt