Global Navigation

3D-Stadtmodell

Zürich virtuell

Stadtmodell betrachten

Gleiten Sie in «Zürich virtuell» aus beliebigen Blickwinkeln durch den digitalen Zwilling der Stadt. In einer interaktiven Webkarte sind die aktuellen und projektierten Gebäude, Bäume, Wälder und Brücken einfach visualisiert – für einen exakten Blick auf Zürich.

Die Datenbasis bildet das 3D-Stadtmodell. Der beliebteste frei zugängliche Geodatensatz der Stadt Zürich lässt sich nun spielerisch leicht virtuell entdecken. Die zahlreichen Visualisierungs- und Analysemöglichkeiten erlauben das Arbeiten in verschiedenen Massstäben – von der gesamtstädtischen Sicht bis zum detaillierten Gebäudemodell.

Zürich aus der Vogelperspektive

Produkte

Das digitale 3D-Stadtmodell von Geomatik + Vermessung ist flächendeckend über das gesamte Gemeindegebiet verfügbar. Es umfasst:

  • das digitales Terrainmodell (LoD 0) ist als TIN. Interpolierte 1m Höhenlinien können ebenfalls über das Geoportal bezogen werden.
  • das 3D-Blockmodell (LoD 1) als 2.5D- oder 3D-Datensatz. Es bildet nebst markanten Brücken die Gebäude gemäss ihrer Höhe als Blöcke (Prismen) ab. Im Geoportal sind auch Jahresendstände verfügbar.
  • der 3D-Dachmodell (LoD 2), welches eine detaillierte Modellierung der Gebäude mit Dächern, Dachaufbauten und weiteren Objekten (Brücken und Mauern) beinhaltet.

Seit dem 1. Januar 2018 stehen die Daten des 3D-Stadtmodelles kostenlos und zur freien Nutzung zur Verfügung (Open Government Data OGD).

Weitere Datenformate des 3D-Stadtmodells können über das Kontaktformular angefragt und bezogen werden (vgl. Kontakt). Die dabei anfallenden Aufwände werden in Rechnung gestellt.

Geodaten
Kontaktformular

Nutzungsbeispiele

Visualisierungen

Nebst geplanten Bauprojekten und historischen Gebäuden oder Sehenswürdigkeiten lassen sich im 3D-Stadtmodell auch weitere Objekte wie ober- und unterirdische Leitungen, Strassen, Signale, Bäume, usw. statisch oder dynamisch visualisieren. Die Detaillierung nimmt dabei mit der Ausarbeitung der Projekte zu. So lässt sich die bestehende Situation aber auch städtebauliche Massnahmen anschaulich darstellen. Verschiedene Varianten können objektiv miteinander verglichen werden.

Analysen und Simulationen

Auf Basis des 3D-Stadtmodells, ergänzt um weitere Daten, lassen sich eine Vielzahl von Analysen und Simulationen vornehmen: Sichtbarkeits-, Lärmausbreitungs- und Solarpotentialanalysen, Schattenberechnungen, Berechnung der Mobilfunkabdeckung, Ausbreitungsanalysen (Überflutungs- und Luftströmungssimulationen), usw.

Architekturwettbewerbe

Architekturwettbewerbe für die Vergabe von Bauprojekten fördern hochwertiges Bauen und stellen diesbezüglich einen Mehrwert dar.

Weitere Informationen

Kontakt