Global Navigation

Aktuell

stadt-zuerich.ch/gsz-aktuell
  • 29.02.2024

    Wer sich für die Zukunft des Landwirtschaftsbetriebs Schipferhof 🧑‍🌾 interessiert, ist herzlich zur Infoveranstaltung am 26. März eingeladen. Dann werden die Ergebnisse des bisherigen Mitwirkungsprozesses präsentiert und erklärt, wie das weitere Vorgehen aussieht. 📅 Dienstag, 26. März 2024 🕑 19.00 bis 21.00 Uhr 🏢 Kirchgemeindezentrum St. Franziskus, Kilchbergstrasse 1, 8038 Zürich ℹ️ Infos und Anmeldung (bis 24. März): https://mitwirken.stadt-zuerich.ch/processes/schipferhof Der Hintergrund: Die jetzigen Pächter des Schipferhofs werden pensioniert, so dass der Hof ab 2027 neu verpachtet wird. Der Betrieb soll zukünftig mehr quartierbezogene Nutzungen anbieten. Die Suche nach einer neuen Pächterschaft erfolgt 2025.

  • 26.02.2024

    Woher wissen Pflanzen eigentlich, wann es im Frühjahr Zeit zum Wachsen ist? 🌱 Was geht in ihnen vor? Unsere Gartenfachpersonen erklären es. 📅 Freitag, 1. März 2024 🕑 12.30 bis 13.15 Uhr 🏢 Stadtgärtnerei – Zentrum für Pflanzen und Bildung, Sackzelg 27, 8047 Zürich ℹ️ ohne Anmeldung, Eintritt frei: www.stadt-zuerich.ch/ted/de/index/gsz/aktuell/gruenagenda/2024/januar-maerz/das-erwachen-der-pflanzen.html

  • 26.02.2024
    Grün Stadt Zürich's cover photo

  • 22.02.2024

    Achtung Baustelle ⛔️ Aufgrund von Unwetterschäden mit viel Wasser und Schlamm finden derzeit Unterhaltsarbeiten beim Biketrail Triemli statt. Bis voraussichtlich Anfang März 2024 bleibt der Trail ab Einfahrt Sädlen bis Banzwiesenstrasse gesperrt.

  • 20.02.2024

    Vogelprofis wissen: Jetzt im Winter kann man den sonst scheuen Zwergtaucher am besten beobachten 👀. Mit ein wenig Glück entdeckt man den «Vogel des Jahres 2024» in Zürich im Seebecken, auf dem Katzensee, an Limmat, Glatt und Sihl. Der Zwergtaucher ist mit 23 bis 29 cm Länge eher klein. Überraschend laut 📢 ist jedoch sein Trillern, welches das ganze Jahr hindurch zu hören ist – besonders aber zur Balzzeit von April bis Juni. Er brütet im Katzenseegebiet, im Teich des Botanischen Gartens und seit einigen Jahren beim Leutschenbach. ➡️ Mehr erfahren: www.birdlife.ch/de/content/vogel-des-jahres-2024-zwergtaucher PS: Diese und viele weitere spannende Fakten zu den Tierarten der Stadt Zürich finden sich im 2022 erschienenen Buch «Neue Stadtfauna». ➡️ Zum Buch: www.haupt.ch/buecher/natur-garten/neue-stadtfauna.html Bild: © Ralph Martin

  • 20.02.2024
    Sukkulenten-Sammlung Zürich's cover photo

  • 15.02.2024

    Starkes Doppel: Die beiden Landschaftsarchitektinnen Andrea und Daniela führen den Fachbereich Freiraumberatung bei Grün Stadt Zürich seit zwei Jahren gemeinsam in einer Co-Leitung 👩🏻👩🏻. Welche Erfahrungen sie mit dem neuen Führungsmodell gemacht haben, darüber berichten sie im Interview. Soviel vorweg: Die Vorteile einer geteilten Führung haben sich in der Praxis bestätigt 🤜🏻🤛🏻. ➡️ https://www.stadt-zuerich.ch/ted/de/index/gsz/arbeiten-bei-gruen-stadt-zuerich/gruen-stadt-gesichter/freiraumberatung.html

  • 14.02.2024
    blue News entführt Mona Vetsch: «Das berührt mich extrem»

    Carlotta Henggeler von Blue News hat Mona Vetsch in die Sukkulenten-Sammlung Zürich entführt, um ihr anlässlich der 50. Sendung «Mona mittendrin» einige persönliche Fragen zu stellen. Dabei ist ein spannendes Interview herausgekommen! Übrigens: Was Mona im Video scherzhaft als Tausendfüsslerkaktus bezeichnet, ist ein Kaktus der Spezies 𝘚𝘵𝘦𝘯𝘰𝘤𝘦𝘳𝘦𝘶𝘴 𝘦𝘳𝘶𝘤𝘢. Er ist auch bekannt als «Creeping Devil Cactus» – insofern könnte er für Velofahrer tatsächlich ein teuflisches Hindernis darstellen 😄 ‎

  • 12.02.2024
    Photos from Grün Stadt Zürich's post

    Beim Quartierhof Wynegg stehen viele, teils sehr alte Obstbäume, etwa Äpfel, Birnen und Zwetschgen. Einigen von ihnen macht das Wetter sehr zu schaffen. So entwurzelte der starke Wind erst im November einen alten Pflaumenbaum. Um die alten Obstsorten zu retten, veranstalteten Mitarbeitende von GSZ einen internen Workshop in der Stadtgärtnerei. Dabei lernten sie – mit den nötigen Gartenwerkzeugen ausgerüstet – wie verschiedene Veredelungstechniken funktionieren und konnten fast 500 jungen Bäumchen basierend auf den alten Obstsorten ansetzen. 🍎🍐 Die Bäumchen werden nun in der Stadtgärtnerei herangezogen. Die kräftigsten von ihnen sollen im kommenden Jahr auf der Wynegg und an anderen Standorten in der Stadt gesetzt werden und als Hochstammbäume künftigen Generationen erhalten bleiben.

  • 09.02.2024

    Bald wandern die Amphibien 🐸 wieder. Daher gilt: Bitte vorsichtig fahren! Zum Teil werden Strassen nachts gesperrt. Neu auch die Fronwaldstrasse in Zürich-Affoltern. Ab Mitte Februar dürfen Autos 🚘 sie für rund zwei Monate von 18 bis 8 Uhr nicht befahren. 2020 hat Grün Stadt Zürich an der Fronwaldstrasse nämlich einen flachen Weiher mit arten- und strukturreicher Umgebung erstellt. Zahlreiche Erdkröten, Grasfrösche und Bergmolche nutzen das neue Gewässer seitdem für ihre Fortpflanzung. Den Winter verbringen die Amphibien im angrenzenden Wald 🌲, wo sie sich auch bei Frost sicher verstecken können. Von dort starten sie dann zum Laichen in Richtung Weiher, sobald es die Temperaturen zulassen. Beim Überqueren von Strassen werden dann aber viele von Fahrzeugen überrollt oder vom Luftdruck weggeschleudert. Die Sperrung soll das verhindern. ➡️ Mehr erfahren: www.stadt-zuerich.ch/ted/de/index/gsz/aktuell/gruen-stadt-zuerich---querbeet/amphibienwanderung.html

Inhalte aus Socialmedia

Rechtliche Hinweise

Weitere Informationen