Global Navigation

Mehr als Grün am Kreuzplatz

Nachdem dem Abbau des Migros-Provisoriums, konnte der Platz für die öffentliche Nutzung umgestaltet werden. Durch seine hohe Biodiversität bietet er Nahrung und Unterschlupf für Insekten, Vögel und andere Kleintiere. Für die Bevölkerung wurde ein wertvoller Erholungsraum geschaffen.

Entwicklungsphase mit Absperrung
Entwicklungsphase mit Absperrung

Der Platz ist in verschiedene Bereiche und Bodentypen aufgeteilt. Magerrasen und Blumenrasen wurden angesät und brauchten für die erste Entwicklungsphase etwas Zeit sowie fachgerechte Säuberungsschnitte. In der Zwischenzeit hat sich die Fläche wunschgemäss entwickelt und kann zur Nutzung freigegeben werden. 

Magerrasen

Der Magerrasen ist eine besonders belastbare, eher lockere Vegetation. Der kiesige Untergrund sorgt für angenehmes Begehen auch bei feuchter Witterung. Er beherbergt spezialisierte Pflanzenarten und Gräser, wie die Rundblättrige Glockenblume, Wiesen-Salbei und Echter Dost, die den mageren und sonnigen Standort schätzen. 

Blumenrasen

Der Blumenrasen verhält sich ähnlich. Er unterscheidet sich vom Magerrasen auf Grund des höheren Nährstoffgehalts im Boden. Der Bewuchs ist dichter, es kommen verschiedene Blütenpflanzen, wie Wiesen-Flockenblume und Gräser, wie das Duftende Ruchgras darin vor. 

Wildhecke 

Am Randbereich wachsen Wildhecken und Krautsaum auf. Hier finden Kleintiere und Insekten Unterschlupf und Überwinterungsmöglichkeiten. Die Wildhecke wurde mit jungen Sträuchern bepflanzt. Mit ihrem Wachstum übernimmt sie wertvolle Funktionen als Schutz- und Nahrungspflanze für Vögel. 

Steinhaufen

Am Rande des Krautsaumes wurden Steinhaufen platziert, um Kleintieren und Insekten zusätzlichen Unterschlupf zu bieten. 

Bäume und Bänke

3-er Gruppen aus Silberweiden bieten den Parkbesuchenden Schattenplätze an. Die Silberweide wurde nicht zuletzt wegen ihrer Schnellwüchsigkeit ausgesucht. In naher Zukunft sollen Sitzbänke für einen komfortablen Aufenthalt sorgen. 

Insgesamt wird sich die kleine Anlage zu einem belebten Grünraum entwickeln, in der sich aufmerksame Erholungssuchende an der Vielfalt der Stadtnatur erfreuen können. 

Weitere Informationen

Kontakt