Global Navigation

Alpen- und Mauersegler

Segler in der Stadt

Alpensegler sind gut erkennbar am weissen Bauch
Alpensegler (Tachymarptis melba) (Bild: S. Volpi)

Alpen- und Mauersegler sind nur im Sommer bei uns. Sie bauen dann ihre Nester ausschliesslich an Gebäuden, unter Dächern, in Rollladenkästen oder Lukarnen. Dort ziehen sie ihre Jungen auf. Segler kehren jedes Jahr in ihr altes Nest zurück. Die Nistplätze werden bei Umbauten und Renovationen jedoch oft zerstört.

Alpensegler nisten an rund 100 Standorten in der Stadt. Es gibt etwa 1200 Mauerseglerpaare in der Stadt.

Segler sind auf der «Roten Liste» der gefährdeten Tierarten der Schweiz. Sie sind als Gebäudebrüter geschützt.

Die Stadt Zürich erfasst die Nistplätze der Segler und bietet kostenlose Beratungen bei Renovationen und Neubauten an.

Weitere Informationen

Kontakt