Global Navigation

Film über die Eidechsen in Zürich

Aufgrund eines Zeitungsartikels im Tagblatt wurde die Videojournalistin Vera Kluser gwunderig, wie und warum sich Eidechsen mitten in der Stadt Zürich aufhalten. Nach einigen Tagen miserablen Wetters haben wir uns schliesslich am Dammweg verabredet. Will man jemandem freilebende Tiere zeigen, läuft man immer Gefahr etwas zu versprechen was schliesslich nicht eintrifft. Aber dieses Mal hatten wir Glück. Die Temperaturen stiegen von Stunde zu Stunde und mit jedem Schritt stieg die Wahrscheinlichkeit ein Tier zu sehen. Das erste Pärchen räkelte sich neben dem Betonsockel des Abfallkübels. Und keine zwei Meter daneben verschwand ein 2 cm kleines junges Mauereidechslein. An diesem Morgen gelang fast alles, wir konnten sogar so nah ran, dass die Kamera nicht mehr fokussieren konnte. Innert weniger Stunden ist ein informativer Stadttierfilm entstanden.

Hier geht es zum Film

In der Stadt kommen die unten dargestellten fünf Repitilien vor.

Kein Reptil dieser Liste ist giftig, hingegen sind alle Tiere gesetzlich geschützt. Die Fachstelle Naturschutz führt Verbreitungskarten von den Reptilien in der Stadt Zürich. Download siehe unten. 

Die Ringelnatter hat gelbe Halbmonde am Hinterkopf und ist weder giftig noch bissig.
Ringelnatter (Natrix natrix helvetica) (Copyright A. Rey)

Aus Mittelitalien eingeschleppte Mauereidechsen sind eindeutig grün gemustert, einheimische Tiere aus dem Jura sind stets braun. Auf dem Bild sieht man eine einheimische Mauereidechse.
Mauereidechse (Podarcis muralis) (Copyright A. Rey)

Die Männchen der Zauneidechse sind grün gemustert, die Weibchen sind braun.
Zauneidechse ( Lacerta agilis) (Copyright A. Rey)

Die Waldeidechse ist braun (nie grün) und ihr Schwanz bricht ab, wenn er angefasst wird.
Waldeidechse (Zootoca vivipara) (Copyright A. Rey)

Die abgebildete Blindschleiche ist braun gefärbt und fühlt sich in allen Quartieren wohl, nicht selten findet man sie in Gärten.
Blindschleiche (Anguis fragilis)(Copyright A. Rey)

Weitere Informationen

Kontakt