Global Navigation

Andreaspark

Impressionen Andreaspark

   


Beschreibung

Der Freiraum entlang der Andreasstrasse erstreckt sich über die ganze Länge des
Steiner-/Hunziker-Areals von der Bahnlinie bis an die Südfassaden der Gebäude. Eine Abfolge von Sitzplätzen, Sitznischen und Spielplätzen gliedern den langgezogenen Raum, der durch die grünen halbprivaten Hofräume der neuen Überbauungen erweitert wird. Als verbindendes Element zwischen öffentlichem Freiraum und den Höfen dient ein hainartiger Baumbestand.

Entwicklung

Im städtebaulichen Leitbild Steiner-/Hunziker-Areal, Zürich-Leutschenbach von 2002 wurde konzeptionell festgelegt, dass der Freiraum entlang der Andreasstrasse zum zentralen öffentlichen Park werden soll. Er sollte als Gesamtkonzept entwickelt werden und das Erscheinungsbild des neuen Arbeits- und Wohnquartiers durch seine hohe gestalterische Qualität, eine umfassende Nutzbarkeit und Versorgung sicherstellen und zu einer ökologischen Aufwertung und Vernetzung beitragen.

Der Andreaspark wurde 2008 fertiggestellt, die Umgebung der Schulanlage folgte im Jahr 2009.

Nutzung

  • Grünzug mit Spielwiesen, Sitzplätzen, Sitznischen und Quartierplatz
  • Spielplatz mit Allwetterplatz, Drehteller, Hüpfplatte, Gurtsteg, Schaukelpferd, Basketballkorb, Sitzbänken, Tisch

Besonderes

Mit der Neugestaltung der Andreasstrasse wurde der Binzmühlebach von der Thurgauerstrasse bis zur Einmündung in den Riedgraben offen gelegt. Er fliesst am Fusse des Bahndamms, der mit seinen Hecken als kommunales Naturschutzobjekt inventarisiert ist und zur übergeordneten Vernetzungsachse Bahnlinie Oerlikon-Wallisellen gehört.

Wegbeschrieb

Andreasstrasse, Thurgauerstrasse bis Saatlenfussweg
Tram 10, 11 bis Leutschenbach
Bus 781 bis Hagenholz oder Riedbach

Lageplan

Weitere Informationen