Global Navigation

Wahlenpark

Impressionen Wahlenpark

    


Beschreibung

Der Wahlenpark dient einerseits der Quartiererholung und andererseits dem Schulhaus «Im Birch» als Schulspielwiese. Er entstand 2005 im Rahmen der Gebietsentwicklung «Zentrum Zürich-Nord» als letzte von vier Parkanlagen. Die grosszügige Parkwiese lädt zu Sport und Spiel ein, das Wasserbecken zum Plantschen und das Buchenwäldchen zum Flanieren. Nachts leuchtet der 160 Meter lange Sitzbalken mit seinen 7000 Glasbausteinen romantisch blau und verwandelt den Park in einen märchenhaften Aufenthaltsort.

Der Park, als Teil der städtebaulichen und freiraumplanerischen Entwicklung in Oerlikon, besteht aus drei Bereichen: dem Baumkörper, dem Spielfeld und der Promenade. Der Baumkörper gegenüber der Schule und die von Linden gesäumte Promenade definieren mit ihren Volumen den langgestreckten, weiten Raum in der Parkmitte. Die in diesem Stadtteil einzigartige Weite wird durch das ebene Spielfeld akzentuiert.

Entwicklung

Oerlikon war bis in die 1990er-Jahre von industriellen Bauten geprägt. Das Grundstück des Parks wurde von der Akkumulatorenfabrik Oerlikon genutzt.

Das von der Planergemeinschaft Dipol Landschaftsarchitekten, Basel / Christopher T. Hunziker, Zürich in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Hans H. Moser, Zürich entworfene Projekt wurde in einem international ausgeschriebenen Wettbewerb erkoren.

2004 konnte nach einer umfassenden Altlastensanierung mit dem Bau des Parks begonnen werden. 2005 wurde der Wahlenpark mit einem Eröffnungsfest der Bevölkerung übergeben.

Nutzung

  • Spiel- und Liegewiese
  • Sitzgelegenheiten, Trinkwasserbrunnen
  • Spielplatz mit Klettergerät, Drehspielgerät, Murmelspiel, Basketballkorb, Planschbecken mit Schattendach
  • Züri WC

Wegbeschrieb

Beim Schulhaus Im Birch
Bus 80 bis Max-Bill-Platz

Lageplan

Weitere Informationen