Gärtnerei und Floristik

Gärtnerei

In der Stadtgärtnerei werden unterschiedliche Gemüsesetzlinge, Topf- und Rabattenpflanzen produziert. Hinzu kommen Schnittblumen für die Floristik und madagassische Xerophyten für die Sukkulentensammlung und den Zoo Zürich. Die Anzucht und Pflege erfolgt nach umweltfreundlichen Methoden.

Der Grossteil der Gemüsesetzlinge wird an den Märkten im Frühling verkauft.

Verschiedene Gewächshäuser ermöglichen eine witterungsunabhängige Anzucht der Pflanzen während dem ganzen Jahr. Unterschiedliche Temperaturen sowie eine computergesteuerte Schattierung und Lüftung erzeugt das jeweils passende Klima. Je nach Pflanzengattung und Jahreszeit ist eine Tagesverlängerung durch künstliche Lichtquellen erforderlich. Mit den heute vermehrt eingesetzten LED-Lampen kann der Energiebedarf relativ niedrig gehalten werden.

Die Schnittblumenanzucht für die Floristik erfolgt sowohl im Freiland direkt in Bodenbeeten aber auch im Gewächshaus. Die mehrjährigen Stauden treiben nach der Winterruhe aus, wachsen und kommen zum Blühen. Nach der Ernte, spätestens aber nach der Wachstumsperiode werden sie zur Überwinterung zurück geschnitten.

Bei allen Arbeiten in der Gärtnerei wird auf eine schonende Bodenbearbeitung geachtet. Die Unkrautregulierung erfolgt mechanisch und gedüngt wird mit natürlichen, biozertifizierten Mitteln. Die Bewässerung geschieht nach Möglichkeit automatisch über Bewässerungsschläuche. Der Pflanzenschutz wird wirkungskontrolliert und nur bei dringendem Bedarf nach biologischen Richtlinien ausgeführt. Wo die Möglichkeit besteht werden dazu Nützlinge eingesetzt.

Aus Sicherheitsgründen sind die Produktionsgewächshäuser nicht öffentlich zugänglich. Während einer organisierten Führung geben wir gerne Einblick in unsere Pflanzenanzucht.

Die Freilandkulturen können während den Öffnungszeiten frei besichtigt werden. Wir bitten Sie, die Pflanzen, Blumen und Früchte stehen zu lassen.

Floristik

Die Dekorationen und der Blumenschmuck in den Amtshäusern der Stadt Zürich sind der Hauptauftrag der Floristikabteilung. Das Binden von Blumensträussen für die verschiedensten Anlässe der Stadt gehört ebenso zu den Aufgaben wie die Saal- und Tischdekorationen oder die Trauerfloristik.

Die Schnittblumen aus der Produktion der Stadtgärtnerei werden von einem erfahrenen Team Floristinnen und Floristen zu floralen Kunstwerken verarbeitet. Gefragt sind die Kreativität und der Ideenreichtum des Teams sowie die Fähigkeit, komplexe Aufgaben stilvoll zu lösen. Die solide, handwerkliche Verarbeitung der frischen Schnittblumen und Pflanzen garantieren eine lange Haltbarkeit. Die Ausbildung der Lernenden ist ein weiteres, wichtiges Aufgabengebiet.