Global Navigation

Wer von Leimbach aus dem Teehüsli am Uetliberg einen Besuch abstatten will, kann den Weg über die Ankenweid wählen. Der von Wald umgebene steile Wiesenhang liegt am Rand des Fallätschen-Trichters. Er verfügt über verschiedene Wiesentypen, Adlerfarnfluren und locker verstreute Einzelbäume.

Neben Zauneidechse, Grasfrosch und Feuersalamander fühlen sich auch Heuschrecken und eine grosse Anzahl verschiedener Tagfalterarten wohl im Gebiet.

Im November 2009 hat der Stadtrat von Zürich eine kommunale Schutzverordnung zur Ankenweid erlassen.

Weitere Informationen

Kontakt