Global Navigation

Gaswerk: Ödlandfläche mit offenen Wasserflächen

Ödlandflächen beim Gaswerk

Das Areal ist ein Teil der ehemaligen Sumpflandschaft der Limmat. Bis 1972 lagerte das Gaswerk östlich der weit herum sichtbaren Gastürme Kohle. Mit der Umstellung auf Erdgas wurde ein etwa 3 ha grosses Areal frei. Auf den stark verdichteten Böden entstand eine Ödlandfläche mit offenen Wasserflächen. 1984 wurde ein neuer Teich ausgehoben. Die natürlich ablaufende Sukzession führt allerdings dazu, dass offene Flächen zuwachsen und verbuschen, was jährliche Pflegemassnahmen notwendig macht.

Das Areal ist nicht öffentlich zugänglich.

Weitere Informationen

Kontakt