Global Navigation

Lehmgrube Binz: Naturschutzgebiet im Siedlungsgebiet

Swisscom-Gebäude in der ehemaligen Lehmgrube
Kleiner Teich für Amphibien auf den terrassierten Hängen
Laichgewässer mit angrenzendem Schilfgürtel
Geschaffene Steinstrukturen als Rückzugsorte für Reptilien

Das Naturschutzgebiet Binz ist Teil eines grossen, ehemaligen Lehmabbaugebietes. Bis Mitte der 1970er-Jahre bauten hier die Zürcher Ziegeleien Lehm ab und fabrizierten daraus qualitativ hochwertige Ziegel. Der grösste Teil des Areals ist heute überbaut. Übrig blieb ein terrassierter, lehmiger Steilhang. Auf den Terrassen erbaute die Naturschutzgruppe Binz in den 1980er-Jahren verschiedene Tümpel, als Ersatzstandorte für gefährdete Tiere. Aufgrund der äusserst vielfältigen Flora und Fauna, welche sich durch den Jahrhunderte langen Lehmbau einstellte, erliess der Stadtrat 1984 eine kommunale Schutzverfügung.

Weitere Informationen

Kontakt