Global Navigation

Konzept Arten- und Lebensraumförderung

Bild: Christine©Dobler Gross

Die Stadt Zürich bietet eine Vielfalt an Lebensräumen und ist Heimat von zahlreichen Tier- und Pflanzenarten – Zürich besitzt unbestritten eine hohe Biodiversität.

Mit einer hohen Biodiversität wird die gesunde Nahrungsproduktion, die Wasser- und Luftqualität, die Bodenbildung und der Erholungsraum für uns Menschen positiv beeinflusst und gefördert.

Die städtische Biodiversität ist durch Entwicklungen wie die in Zürich angestrebte bauliche Verdichtung unter Druck. Ein höherer Flächenkonsum und die damit verbundene Verdichtung bebauter Gebiete reduzieren zwangsläufig die naturnahen Lebensräume und die verbleibenden Grünflächen verlieren an ökologischer Qualität. Vielfältige Grün- und Freiräume leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität der Bevölkerung, ihnen muss Sorge getragen werden und die bauliche Verdichtung muss mit Sorgfalt vorausschauend und innovativ vorangetrieben werden. Dies hat Grün Stadt Zürich im Grünbuch der Stadt Zürich veranlasst, die Biodiversität als Grundhaltung zu deklarieren. Bestehende wertvolle Naturflächen sollen langfristig gesichert und ergänzt, vielfältige Lebensräume wie begrünte Flachdächer und Obstgärten mit alten Sorten gefördert werden. 2012 hat Grün Stadt Zürich mit der Pflanzung des 10 000sten Obstbaumes dazu einen wichtigen Meilenstein gesetzt.

Im selben Jahr hat der Bund die Strategie Biodiversität Schweiz verabschiedet. Eines von zehn strategischen Zielen ist die Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum; und zwar so, dass der Siedlungsraum zur Vernetzung von Lebensräumen beiträgt, siedlungstypische Arten erhalten bleiben und der Bevölkerung das Naturerlebnis in der Wohnumgebung und im Naherholungsgebiet ermöglicht wird. Das vorliegende Konzept Arten- und Lebensraumförderung liefert Grundlagen und Argumente für eine wirkungsvolle Biodiversitätsförderung im urbanen Raum, zeigt konkrete Ziele und Massnahmen auf, wie dies in der Stadt Zürich erreicht werden kann und formuliert Strategien, um trotz Flächenverlust die vorhandene Qualität zu erhalten und neue Biotope zu schaffen.

Grün Stadt Zürich misst dem Erhalt der Biodiversität weiterhin hohe Priorität bei. Wir sind allerdings nicht allein am Zuge. Kanton und Gemeinden müssen gemeinsam die notwendigen Voraussetzungen wie geeignete raumplanerische Instrumente zu schaffen, um die Qualität der Natur- und Landschaftsräume und damit eine hohe Biodiversität langfristig zu sichern.

Weitere Informationen

Kontakt