Global Navigation

Der Vertrag, 2009

Der Vertrag, 2009
Schrifttafeln auf Fassade / Badenerstrasse 378, 8004 Zürich

Ein aussergewöhnliches Kunst-und-Bau-Projekt befindet sich an der Fassade der Badenerstrasse 378, einer Liegenschaft, die, von POOL-Architekten geplant, der Baugenossenschaft Zurlinden (BGZ) gehört. Das Gebäude wurde nach den Kriterien der 2000-Watt-Gesellschaft realisiert; die Mieter sind verpflichtet, eine Vereinbarung zu unterschreiben, die sie zu einem nachhaltigen Lebensstil verpflichtet. Für den 2009 ausgeschriebenen Wettbewerb spielte dieser Kontext eine wesentliche Rolle: «Als Vorgabe galt es», schreibt die BGZ, «ein sicht- und wahrnehmbares Kunstwerk zu schaffen, welches das Bewusstsein für Nachhaltigkeit schärft und zu einer positiven Identifikation der Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrem 2000-Watt-Haus führt.» Darum thematisierte das dänische Künstlertrio Superflex kurzerhand den Nachhaltigkeits-Vertrag: Auf überdimensionalen Blechtafeln versprechen die Mieterinnen und Mieter öffentlich, ihren «stetigen Energieverbrauch auf maximal 2000 Watt pro Person zu begrenzen».

English Version

An extraordinary percent-for-art project is to be found on the facade at Badenerstrasse 378, a property planned by POOL Architekten and belonging to the building cooperative Baugenossenschaft Zurlinden (BGZ). This building was realised according to the criteria of the 2000-watt society; the tenants are obliged to sign an agreement that compels them to adhere to a sustainable lifestyle. For the corresponding competition, held in 2009, this context played an essential role: “One requirement,” writes BGZ, “was to create a visible, noticeable artwork that raises awareness of sustainability and causes the residents to identify with their 2000-watt building in a positive way.” Thus, the Danish artist trio Superflex summarily thematised the sustainability contract: on oversized metal panels, the tenants publicly promise that their “continual consumption of energy shall be limited to a maximum of 2000 watts per person”.

Weitere Informationen