Global Navigation

Münsterhof 2019

Heinrich Gartentor, Insel in der Stadt, 2019, Münsterhof Zürich. Copyright: Heinrich Gartentor; Foto: Peter Baracchi; Stadt Zürich, Kunst im öffentlichen Raum (KiöR)
Heinrich Gartentor, Insel in der Stadt, 2019, Münsterhof Zürich. Copyright: Heinrich Gartentor; Foto: Peter Baracchi; Stadt Zürich, Kunst im öffentlichen Raum (KiöR)

22. August – 17. September 2019

HEINRICH GARTENTOR
INSEL IN DER STADT

Heinrich Gartentors Intervention behandelt die Frage der veränderten klimatischen Rahmenbedingungen in urbanen Räumen. Entstanden ist ein platzfüllendes Kunstprojekt, das den Münsterhof für einen Monat in eine Allmend verwandelt.

Der Künstler liess während des letzten Jahres in einer spezialisierten Gärtnerei im Aargau mehrere hundert Quadratmeter Magerwiese aufziehen, um sie auf den Münsterhof einzupflanzen. Inmitten der Wiese stehen schattenspendende Weidenbäume. Sie kommen als Leihgabe aus dem Baummuseum in Rapperswil. Damit der Platz überquert werden kann, ohne die Natur zu zertrampeln, wurde ein System von Holzstegen errichtet.

Gartentors «Insel in der Stadt» ist nicht nur ein klimatisches, sondern auch ein soziales Experiment. Während etwas mehr als dreier Wochen funktioniert der Münsterhof nach neuen Regeln: Platzüberquerungen sind nur über die Holzstege möglich, Sitzgelegenheiten befinden sich unter den Bäumen, Freiflächen gruppieren sich am Inselrand. Mitte September geht das Projekt zu Ende, mit dem Verkauf der Bestandteile der Insel. «Die Wiese soll sich in Privatgärten und Parks vermehren», sagt Gartentor.

Sie können sich bereits jetzt via Online-Formular Ihr Stück Münsterhof sichern.

Finissage / Verkauf der Wiese: Dienstag 17. September 2019, 18.30 Uhr auf dem Münsterhof.

Weitere Informationen über den Künstler und sein Werk finden Sie hier:

gartentor.ch

Messungen

Im Rahmen der Stadtklima-Thematik führt Umwelt- und Gesundheitsschutz Stadt Zürich ab dem 8. August 2019 während eines Monats Messungen durch. Mittels kleiner Sensoren und Datenloggern werden die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit auf dem Platz erhoben. Durch die Platzierung der Sensoren im Schatten und auf dem Platz sollen Informationen zu Temperaturschwankungen und erhöhten Temperaturen auf dem besonnten Platz gewonnen werden. Mehr Informationen zum Münsterhof

Weitere Informationen