Global Navigation

Mitwirkung KiöR

Oerlikon

Die Stadt Zürich versteht Kunst im öffentlichen Raum als wichtiges Element des urbanen Lebens. Ob die Skulptur im Park, die Kunstinstallation auf einem öffentlichen Platz oder die temporäre Arbeit von Kunstschaffenden in einem Quartier: Kunst im öffentlichen Raum (KiöR) prägt das kulturelle Leben der Stadt Zürich. Darum hat sie mit der Gründung der KiöR die Grundlagen für einen professionellen und zeitgemässen Umgang mit Kunst im öffentlichen Raum gelegt. Zu den erklärten Zielen gehört seither eine Reflexion über die Veränderungen von Stadtraum und Öffentlichkeit im Medium der Kunst, die sich in künstlerischen Werken konkretisiert. Ebenso zählt dazu die Pflege und gegebenenfalls aktuelle Kontextualisierung des historischen Erbes der Kunst im öffentlichen Raum. 

Die im Tiefbauamt verankerte Organisation besteht aus einer Fachstelle KiöR und einem beratenden Gremium. Externe Fachpersonen und Delegierte verschiedener Ämter der Stadt Zürich empfehlen die strategische Ausrichtung der Tätigkeitsfelder, für deren Konzeption und Umsetzung die Fachstelle verantwortlich ist.

Vorsitzende/r des beratenden Gremiums KiöR gesucht

Für das Gremium der KiöR suchen wir per 1. Januar 2022 eine/n Vorsitzende/n des beratenden Gremiums KiöR.

Ihre Aufgaben

  • Inhaltliche Führung der Kommission KiöR in Absprache mit der Leitung Fachstelle KiöR sowie Sitzungsleitung und Nachbearbeitung, wie z. B. Verfassen von Stellungnahmen und Empfehlungen
  • Vertretung und Repräsentation des beratenden Gremiums KiöR
  • Erarbeitung von strategischen Leitideen zur Diskussion in der Kommission (z. B. für grössere Kunstprojekte oder für Konzepte im Rahmen aktueller Entwicklungen) und Erarbeiten von Diskussionsgrundlagen
  • Strategisch-inhaltliche Beratung der Fachstelle
  • Federführung bei der Aktualisierung des Leitbilds
  • Mitwirkung bei Kommunikationsaktivitäten in Öffentlichkeit und Politik
  • Vorsitz/Mitwirkung bei Jurierungen

Sie bringen mit

  • Nachgewiesene theoretische oder praktische Kompetenzen im Bereich Kunst im öffentlichen Raum
  • Bewusstsein für aktuelle Fragen zu Öffentlichkeit, Urbanismus und Entwicklung des öffentlichen Raums im Spannungsfeld von Politik und Gesellschaft
  • Ausgewiesene Fachkompetenz im Bereich der zeitgenössischen Kunst und Kenntnis der aktuellen Entwicklungen, sowohl auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene
  • Fähigkeit und Bereitschaft Kunst im öffentlichen Raum interdisziplinär, vernetzt und visionär zu denken
  • Führungskompetenz und strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft und Kompetenz, die verschiedenen Aspekte der Stadtentwicklung (städtebaulich, kulturell, sozial, gesellschaftlich, politisch, wirtschaftlich, etc.) mit besonderer Perspektive auf ihre Bedeutung für die Kunst im öffentlichen Raum zu verfolgen, zu beurteilen und zu verbinden
  • Gute Vernetzung im lokalen und nationalen Kunstumfeld
  • Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit mit der Fachstelle KiöR sowie anderen Kunstfachstellen in der Stadt Zürich
  • Sehr gute Kenntnisse der Verhältnisse in der Stadt Zürich

Aufwand

Die Funktion des/der Vorsitzenden des beratenden Gremiums der KiöR ist eine Nebentätigkeit. Für die beratenden Aufgaben und die Erarbeitung von strategischen Leitideen ist mit einem Aufwand von 40-60 Tagen jährlich zu rechnen. Die Kommission tagt sechs Mal im Jahr. Dafür sind jeweils halbe Tage zu reservieren. 

Die Amtsdauer beträgt 4 Jahre und ist auf 2 Amtsperioden (maximal 8 Jahre) beschränkt.

Wir bieten Ihnen

Massgebliche Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Kunst im öffentlichen Raum in der Stadt Zürich. Die Entschädigung richtet sich nach den geltenden Regeln für Fachkommissionen gemäss Stadtratsbeschluss.

Interessiert?

Weitere Information zur KiöR, ihren Tätigkeitsfeldern und ihrem Leitbild sind auf der Website von Stadt Zürich KiöR zu finden. 

Bei Fragen zu dieser Ausschreibung steht Ihnen Sara Izzo, Leitung Fachstelle KiöR, gerne unter T +41 44 412 22 33 zur Verfügung.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bis Sonntag, 31. Oktober 2021 per E-Mail an: kioer[at]zuerich.ch.

Weitere Informationen