Global Navigation

Zugänglichkeit Bahnhöfe

Strategische Planung Bahnhöfe

Mit der Eröffnung der Durchmesserlinie (DML) wurde das Bahnverkehrsangebot in der Stadt Zürich ausgebaut. Gleichzeitig wurde die Zugänglichkeit rund um den Hauptbahnhof und den Bahnhof Oerlikon verbessert. Die steigenden Personenfrequenzen erhöhen aber auch den Druck auf weitere städtische Bahnhöfe. Der Stadtrat hat deshalb für jeden Bahnhof konkrete Verbesserungen beschlossen.

Massnahmen

Verbreiterung westseitige Unterführung Bahnhof Altstetten

Die Personenunterführung (PU) ist ein zentrales Bindeglied der Quartierteile nördlich und südlich der Gleise. In Spitzenzeiten reichen ihre Kapazitäten nicht mehr aus. Dieser Engpass wird durch die bauliche Entwicklung insbesondere in Altstetten Nord zusätzlich akzentuiert. Die westseitige Personenunterführung am Bahnhof Altstetten wird daher ausgebaut. Die Verbreiterung der PU stellt die Kapazität für die Fussgängerströme und auch eine direkte Veloverbindung sicher. Der regionale Veloweg wird damit umgesetzt. Die Umsteigebeziehungen Bahn–Bahn und Bahn–Bus werden verbessert.

Verbesserung Zugang Bahnhof Wipkingen

Um für den Fuss- und den Veloverkehr sichere und komfortable Zugänge zu den städtischen Bahnhöfen zu erreichen, wurde im Jahr 2019 in Bezug auf den von den SBB vorgesehenen Umbau des Bahnhofs Wipkingen mit der Planung verbesserter Zugänge zum Bahnhof begonnen. In Zusammenarbeit mit den SBB werden eine direkte Anbindung des Bahnhofs an den öffentlichen Raum der Nordbrücke, ein gemeinsames Dach für den Zugang und die ÖV-Haltestelle sowie eine Vergrösserung der Warte- und Aufenthaltsbereiche auf der Nordbrücke (Brückenverbreiterung) geplant.

Masterplan HB/Central

Mit dem «Masterplan HB/Central 2050» soll ein breit abgestütztes städtebaulich-stadträumlich-sozialräumlich-verkehrlich-stadtklimatisches Zukunftsbild für den Raum um den Hauptbahnhof festgelegt werden. Der Masterplan zeigt eine Entwicklungsvorstellung bis 2050 auf und macht Aussagen zu Umsetzungsmassnahmen und angestrebten Etappierungsschritten.

Weitere Informationen

Kontakt