Global Navigation

Aufwertung Bahnhöfe

Strategische Planung Bahnhöfe

Mit der Eröffnung der Durchmesserlinie (DML) wurde das Bahnverkehrsangebot in der Stadt Zürich massiv ausgebaut. Damit einhergehend wurde rund um den Hauptbahnhof und beim Bahnhof Oerlikon die Zugänglichkeit wesentlich verbessert. Die wachsenden Personenfrequenzen erhöhen aber auch den Druck auf weitere städtische Bahnhöfe. Daher hat der Stadtrat für jeden Bahnhof konkrete Verbesserungsmassnahmen beschlossen.

Massnahmen

Kurzfristiges Optimierungspaket Bahnhöfe

In einem kurzfristig ausgerichteten Optimierungspaket sind alle Massnahmen zusammengefasst, die bis 2016 umgesetzt werden. Beispielsweise wird am Bahnhof Enge die Situation für den Fuss- und Veloverkehr verbessert, indem die Vorfahrt in eine Begegnungszone umgewandelt und neue Veloabstellplätzen installiert werden. Die Einführung von Tempo 30 auf der Seestrasse sowie ein neuer Zugang von Südwesten zum Bahnhof ergänzen diese Verbesserungen.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

Verbreiterung westseitige Unterführung Bahnhof Altstetten

Verbreiterung der westseitigen Unterführung am Bahnhof Altstetten. Diese ist ein zentrales Bindeglied der Quartierteile nördlich und südlich der Gleise. Durch die bauliche Entwicklung insbesondere in Altstetten Nord akzentuiert sich dieser Engpass zunehmend. Die Verbreiterung bietet zudem die Chance, auch eine direkte Veloverbindung herzustellen.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

Weitere Informationen

Kontakt