Global Navigation

Unterwegs in der Enge

Ausschnitt Stadtspaziergang «Unterwegs in der Enge»
Ausschnitt Stadtspaziergang «Unterwegs in der Enge»

1210 ist der Name «Enge» erstmals schriftlich belegt, er bezeichnete eine neu gerodete Fläche in der Gegend des heutigen Quartiers. Ab dem 16. Jh. setzte sich der Name für das ganze Gebiet durch. Wichtig war damals die Kapelle zu den heiligen drei Königen, die sich in der Gegend des heutigen Bahnhofs befand. Die Gemeinde, die sich zu einem vornehmen Villenvorort mit Wohnvillen und -schlössern gemausert hatte, wurde am 1. Januar 1893 in die Stadt Zürich eingemeindet.

Der Plan ist zur Zeit vergriffen

Zum ZüriPlan

Weitere Informationen