Global Navigation

VBZ-Netzentwicklungsstrategie

Strategische Planung VBZ Netz

Die Netzentwicklungsstrategie der VBZ zeigt auf Basis der zu erwartenden Nachfrageentwicklung auf, welche Tram- und Buslinien bis 2030 auszubauen sind. Bis 2025 wird auf dem VBZ-Netz mit einer Zunahme von insgesamt 60 Mio. Fahrgästen pro Jahr gerechnet. Die Ausbauten stellen die notwendigen Kapazitäten sicher, verbessern die Durchgängigkeit und verbinden die Stadt mit den Aussenquartieren und der Agglomeration. Betreffend dem Einsatz von Trolleybussen schlägt die VBZ auf Basis der Nachfrageanalyse in einer ersten Etappe die zusätzliche Elektrifizierung von zwei Linien vor. Damit werden pro Jahr etwa 2300 Tonnen CO2 weniger ausgestossen.

Massnahmen

Tram Affoltern

Entlang der Wehntalerstrasse entsteht eine Tramstrecke, die Affoltern an das Tramnetz anbindet. In einer zweiten Phase soll die sog. Nordtangente Affoltern mit Oerlikon, Schwamendingen und Stettbach verbinden.

Mehr Informationen zu dieser Massnahme finden Sie hier.

Tramverbindung Hardbrücke inkl. Zugänge S-Bahn-Station

Die Tramlinie 8 wird ab Dezember 2017 vom Hardplatz über die Hardbrücke nach Zürich-West verlängert. Sie bindet den Bahnhof Hardbrücke an das Tramnetz an und bietet neue Direktverbindungen in die Stadtkreise 4 und 5.

Mehr Informationen zu den aktuellen Bauarbeiten finden Sie hier.

Tramlinie 2 bis Schlieren

Die Tramlinie 2 wird ab 2019 vom Farbhof auf dem Trassee der neuen Limmattalbahn nach Schlieren verlängert. Sie ersetzt auf diesem Abschnitt die Buslinie 31, die künftig im Hermetschloo wendet.

Mehr Informationen zu dieser Massnahme finden Sie hier.

Ausbau Buslinie 31

Die Buslinie 31 wird ab Hegibachplatz zum Klusplatz und weiter nach Witikon verlängert. Zwischen Klusplatz und Kienastenwies ersetzt sie die bestehende Buslinie 34. Im bestehenden Verlauf der Linie 31 werden zusätzliche Priorisierungsmassnahmen umgesetzt.

Mehr Informationen zu dieser Massnahme finden Sie hier.

Elektrifizierung Buslinien 69 und 80

Aufgrund der hohen Nachfrage bzw. des grossen Entwicklungspotenzials und aus ökologischen Überlegungen werden die Linien 80 und 69 auf Trolleybusbetrieb umgestellt.

Mehr Informationen zu dieser Massnahme finden Sie hier.

Verlängerung Buslinien 70/184/185 bis Bahnhof Wollishofen

Die Verlängerung verbessert die Vernetzung der beiden Verkehrsträger Bus und S-Bahn im Kreis 2. Es wird eine umsteigefreie Anbindung der Quartiere Leimbach, Sunnau, Neubühl und Entlisberg sowie des Entwicklungsgebiets Manegg/Greencity an den Bahnhof Wollishofen realisiert. Gleichzeitig wird die Tramlinie 7 entlastet.
Die Verlängerung der Linien 70, 184 und 185 wird die Anzahl VBZ-Fahrgäste, die am Bahnhof Wollishofen ein- oder aussteigen, mehr als verdoppeln (heute 3000 Fahrgäste auf den Linien 7, 161 und 165; künftig zusätzliche 4500 Fahrgäste auf den Linien 70, 184 und 185).

Mehr Informationen zu dieser Massnahme finden Sie hier.

Weitere Informationen

Kontakt