Global Navigation

Bertastrasse

stadt-zuerich.ch/bertastrasse

Das Wichtigste in Kürze

Arbeiten an den Pflastersteinen, Juni 2022

Damit Sie weiterhin von einer einwandfreien Infrastruktur profitieren, ersetzen wir in der Marta-, Berta-, Goldbrunnen-, Gertrud-, Nussbaum-, Rotach-, Zurlinden-, und Zentralstrasse die Kanalisationen, Werkleitungen und Strassenbeläge. Kranke und bereits gefällte Alleebäume werden ersetzt und 60 zusätzliche Bäume gepflanzt.

Erhöhung der Aufenthaltsqualität

Die Kanalisation und die Wasserleitungen im Quartier Sihlfeld sind alt und müssen ersetzt werden. Der Strassenbelag befindet sich in einem schlechten Zustand und die öffentliche Beleuchtung entspricht nicht mehr den heutigen Standards. Strom-, Gas- und private Hausanschlussleitungen müssen ebenfalls erneuert werden. Deshalb führen wir abschnittsweise zwischen September 2021 und Juni 2023 umfangreiche Bauarbeiten durch.

Nach Abschluss der Kanal- und Werkleitungsarbeiten wird die Strassenoberfläche neu gestaltet. In der Berta- und Zurlindenstrasse verbreitern wir die Fahrbahn zulasten von Parkplätzen, um die Qualität der Veloroute zu verbessern. Da es sich um verkehrsarme Quartierstrassen mit Tempo 30 handelt, werden keine separaten Velostreifen markiert. In einigen Strassenabschnitten verbreitern wir die Trottoirs zugunsten der Alleebäume. Im gesamten Quartier schaffen wir rund 140 zusätzliche Veloabstellplätze.

Die Begegnungszone in der Rotachstrasse wird neu mit Granitsteinen gepflästert. Bestehende Pflanztröge mit gesundheitsschädigenden Stoffen werden wir entfernen.

Die Bauarbeiten begannen am 20. September 2021 und dauern bis voraussichtlich Juni 2023. Damit die Bauarbeiten rasch vorangehen, bauen wir immer an vier Strassenabschnitten gleichzeitig.

Auswirkungen auf den Verkehr

Für die Strassenabschnitte, die sich jeweils im Bau befinden, gilt ein Fahrverbot mit erlaubtem Zubringerdienst. Die Zufahrten zu den Geschäften, Umschlagstellen und privaten Parkplätzen sind weitgehend über die entsprechenden Umleitungsrouten möglich. Unsere Bauleitung wird bei erforderlichen Sperrungen einzelner Zufahrten mit den betroffenen Privatpersonen und Geschäften Kontakt aufnehmen, um alternative Lösungen zu finden. Die Zufahrten zu den Liegenschaften sind erschwert, aber gewährleistet. Für unsere Bauinstallationen müssen wir einige öffentliche Parkplätze belegen.

Fuss- und Veloverkehr

Die Sperrungen der betroffenen Strassenabschnitte gelten auch für den Veloverkehr. Für die Velos wird eine Umleitung über die Gertrudstrasse signalisiert.

Die Trottoirs und Fussgängerstreifen sind weitgehend offen und begehbar, werden aber teilweise temporär verschoben. Alle Liegenschaften und Geschäfte bleiben während der ganzen Bauzeit zugänglich. Der Zugang kann jedoch zeitweise erschwert sein.

Bäume

Neu gepflanzter Baum, März 2022

Im betroffenen Quartier befinden sich zahlreiche Strassenbäume, die aufgrund ihres Blättervolumens wertvoll für das Stadtklima oder wegen ihrer Blütenpracht stadtweit bekannt sind. Uns ist es ein grosses Anliegen, diese Bäume – sofern sie gesund sind – zu erhalten. Deshalb haben wir jeden einzelnen Strassenbaum begutachten lassen. Einige wiesen leider umfangreiche Rindenschäden oder Fäulnis auf und hätten nur noch eine geringe Lebenserwartung. Andere sind vom Schneefall im Januar 2021 stark in Mitleidenschaft gezogen worden und von einigen sind die Wurzeln so stark mit dem Asphalt verwachsen, dass sie durch die Bauarbeiten Schaden nehmen würden. Rund ein Drittel der 295 Strassenbäume mussten deshalb entfernt werden. Wir ersetzen jeden Baum mit einem vitalen Jungbaum und erhöhen den Baumbestand im Quartier mit 60 zusätzlichen Bäumen. Mit grösseren Baumgruben sorgen wir für bessere Lebensbedingungen der neuen Bäume. 

Kontakt

Stadt Zürich
Tiefbauamt
Werdmühleplatz 3
Amtshaus V
8001 Zürich

Markus Gerber

Gesamtprojektleiter
Telefon +41 44 412 23 14
Kontaktformular

Weitere Informationen