Global Navigation

Bucheggstrasse

stadt-zuerich.ch/bucheggstrasse

Das Wichtigste in Kürze

Tunnelsanierung an der Bucheggstrasse

Aktuelle Bautätigkeiten

In der Strassenunterführung (SU) Bucheggplatz, auch bekannt als Bucheggtunnel, und im Hirschwiesentunnel wird im Zuge der Gesamtsanierung auch die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) ersetzt und dem Stand der Technik angepasst. Diese Arbeiten fallen in den beiden unterirdischen Zentralen, aber auch im Tunnel an.

Die Arbeiten im Bucheggtunnel sind auf der Nordseite soweit fortgeschritten, dass Ende August 2022 auf die Südseite gewechselt werden kann. Die Fahrspuren werden dann auf die Nordseite verlegt. Anschliessend wird die Südseite des Bucheggtunnels in Analogie zur Nordseite bis voraussichtlich Ende 2022 saniert. Dafür sind vor allem in der Start- und Endphase aus sicherheits- und verkehrstechnischen Gründen zwischen 22.00h und 05.00h Nachtarbeiten erforderlich.

Im Bereich der Kreuzung Buchegg-, Hirschwiesen- und Schaffhauserstrasse wurde die Decke des Hirschwiesentunnels verstärkt. Die Abbruch- und Rückbauarbeiten der erstellten Provisorien sowie die Werkleitungsarbeiten sind weit fortgeschritten. Nach den Instandsetzungsarbeiten der Werkleitungen wird die Mittelinsel wieder erstellt und die Beläge in der erforderlichen Stärke eingebaut. Ein Grossteil dieser Arbeiten erfolgt während der Randzeiten tagsüber, verschiedene Arbeiten müssen aber in der Nacht ausgeführt werden. Zu den Stosszeiten sind alle Verkehrsbeziehungen verfügbar. Diese Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte September 2022. 

Die Betonrückbauarbeiten im Bereich der Einfahrt zum Schöneichtunnel finden vom Freitag, 19. August, 20.00 Uhr bis Montag, 22. August 2022, 5.00 Uhr statt. Bei schlechter Witterung werden sie auf den 26. August bis 29. August 2022 verschoben. Von Montag, 22. August 2022 bis Samstag, 27. August 2022 erfolgen zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr die Rückbauarbeiten der provisorischen Abstützungen des Hirschwiesentunnels unter Vollsperrung des Hirschwiesentunnels.

Die Bauarbeiten im Aussenbereich vom Notausgang Brüderhofweg befinden sich im Abschluss und die Arbeiten werden nun im Innenbereich des Hirschwiesentunnels weitergeführt. Verschiedene Rück- und Ausbauarbeiten erfolgen am Tag. Aus sicherheits- und verkehrstechnischen Vorgaben erfolgen die Rück- und Ausbauarbeiten teilweise auch in der Nacht. Dafür wird im Hirschwiesentunnel die Fahrspur Richtung Hardbrücke jeweils von 20.00 Uhr bis 05.30 Uhr gesperrt. Die Bauarbeiten dauern bis voraussichtlich Ende Oktober 2022, während maximal fünf Nächten pro Woche. Bis Ende 2022 wird die Strassenoberfläche des Brüderhofweges instand gestellt.

Im Bereich Tièche-, Wibich-, Rötel-, und Bucheggstrasse, bei der Einfahrt vom Bucheggplatz in die Bucheggstrasse in Richtung Hardbrücke, werden diverse Werkleitungen saniert oder ersetzt. Diese Arbeiten müssen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und der Buslinien überwiegend in der Nacht ausgeführt werden. Sie sind weit fortgeschritten und werden demnächst abgeschlossen. Ausstehend sind speziell noch die Fertigstellungsarbeiten der Strasseninstandstellung. Grundsätzlich gilt für diese Nachtarbeiten, dass jede dritte Nacht lärmfrei ist. Ausgenommen davon sind aus bautechnischen Gründen die Rohrverlegungsarbeiten und einzelne Ausnahmen. Während den Nachtarbeiten von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr sind verschiedene Verkehrsbeziehungen temporär gesperrt.

Details zu den Nachtarbeiten können der Übersicht entnommen werden. 

Da gewisse Arbeiten auch witterungsabhängig sind, können sich allenfalls Verschiebungen ergeben.

Allgemeine Projektübersicht

Ab Januar 2022 führen wir die Gesamterneuerung der Bucheggstrasse, der als Bucheggtunnel bekannten Strassenunterführung Bucheggplatz, des Hirschwiesentunnels sowie den dazugehörigen Rampenbauwerken durch. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Sommer 2024 abgeschlossen sein. 

Einfahrt in die Strassenunterführung am Bucheggplatz
Die Einfahrt in die Strassenunterführung Bucheggplatz, aufgenommen 1973. © Baugeschichtliches Archiv Zürich

Hauptgrund für die Erneuerung der beiden Tunnel ist deren Alter. Vor rund 50 Jahren wurden die beiden Bauwerke erstellt. Sie müssen nun erneuert werden. Die Tunnelbauwerke werden entsprechend dem Stand der Technik instandgesetzt und speziell auch die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung inklusive dem Notausgang Brüderhofweg werden den aktuellen Sicherheitsstandards angepasst. So werden unter anderem die SOS-Kasten, die Überwachungsinstallation und die Beleuchtung ersetzt. In den Tunnelportalbereichen und an den Rampenwänden werden Elemente für den Lärmschutz montiert.

Nachtarbeiten in der Strassenunterführung Bucheggplatz
Nachtarbeiten in der Strassenunterführung Bucheggplatz

Im Detail umfassen die Instandsetzungsarbeiten in den beiden Tunnels unter anderem den Ersatz der vorgesetzten, gekachelten Wandelemente durch eine vorbetonierte Wand sowie diverse Verstärkungsmassnahmen. Auch die Tunnelentwässerung wird ersetzt und die Bankette erneuert

Der Bauablauf wird so gewählt, dass die Arbeiten effizient erfolgen, die Verkehrsströme zu den Spitzenzeiten bestmöglich fliessen und die Nachtarbeiten möglichst reduziert werden.

Verkehr

Durch den Abbau von Fahrspuren können die Arbeiten in der Strassenunterführung Bucheggplatz weitgehend tagsüber erfolgen.

Im Bereich des Hirschwiesentunnels können die Instandsetzungsarbeiten an den Tunnelwänden nur bei einer Vollsperrung des Tunnels erfolgen. Damit der Verkehr tagsüber fliessen kann, muss der Tunnel nachts gesperrt und jeweils am frühen Morgen für den Verkehr in beide Fahrrichtungen wieder geöffnet werden. Dies stellt für den Bauablauf eine logistische Herausforderung dar, da der Tunnel jeweils frühmorgens wieder frei sein muss. 

Während den Schulferien können die Buslinien zwischen der Wehntalerstrasse und dem Bucheggplatz umgeleitet werden. Dadurch sind Bauarbeiten an den nördlichen und südlichen Zufahrtsstrecken ab der Wehntalerstrasse bis und mit dem Bucheggplatz auch tagsüber möglich und reduzieren damit die Nachtarbeiten.

Nachtarbeiten

Die Bauarbeiten in der Strassenunterführung Bucheggplatz können mit der Aufrechterhaltung des Verkehrs mit zwei Fahrspuren in einem Zweischichtbetrieb von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr ausgeführt werden. Einzelne Arbeiten, die eine Sperrung einer weiteren Fahrspur oder der gesamten Unterführung erfordern, sind dann in der Nacht auszuführen.

Im Hirschwiesentunnel können die Arbeiten während den nächtlichen Verkehrsumleitungen von 21.00 Uhr bis 5.00 Uhr umgesetzt werden. Mit mobilen Lärmschutzkonstruktionen an den Tunnelportalen wird der Baulärm während den Hauptarbeiten im Hirschwiesentunnel im Jahr 2023 erheblich reduziert. 

Diverse Arbeiten in den Kreuzungsbereichen, speziell auch für Werkleitungen, müssen in der Nacht ausgeführt werden.

Weitere Informationen

Kontakt