Global Navigation

Limmattalbahn

Die Limmattalbahn verbindet ab Dezember 2022 die Zürich-Altstetten mit Schlieren, Urdorf, Dietikon, Spreitenbach und Killwangen. Zuständig für Planung und Bau ist die Limmattalbahn AG, die im Besitz der Kantone Zürich und Aargau ist.

Bauarbeiten in Altstetten

Ab Mitte 2019 wird das Teilstück vom Farbhof über die Hohlstrasse bis zum Bahnhof Altstetten fertiggestellt. Entlang des zirka 700 Meter langen Abschnitts werden diverse Werkleitungen neu verlegt, die Strassen und die Vorbereiche angepasst und das Gleistrassee erstellt. Dabei wird die bestehende Bushaltestelle Seidelhof zu einer Tram- und Bushaltestelle umgebaut. Beim Bahnhof Altstetten endet die Limmattalbahn auf der Höhe des jetzigen Bushofs. Die neuen Haltekanten der Limmattalbahn sind mit modernen Haltestellendächern ausgerüstet und das bestehende Bushaltestellendach in Altstetten wird durch ein neues Dach ersetzt.

Bauablauf und Umleitungen

Nach der Intensivbauphase beim Farbhof im Juli und August beginnen im September 2019 die Bauarbeiten der 2. Etappe. Sie dauern voraussichtlich bis Mai 2021. Die Arbeiten werden wechselseitig ausgeführt. Dabei wird immer auf einer Seite der Hohlstrasse gebaut und auf der anderen Seite der Verkehr abgewickelt. Aus Platzgründen wird ein Einbahnbetrieb während der Bauzeit notwendig. Die Badenerstrasse bleibt immer in beide Richtungen befahrbar. Rund um den Farbhof sind während der Bauzeit nicht immer alle Fahrbeziehungen gewährleistet.

Grosskreisel Mitte 2019 bis Frühling 2021

Grosskeisel Altstetten

Weiterer Kontakt

Limmattalbahn AG

Weitere Informationen