Global Navigation

Stauffacherquai und Werdstrasse

stadt-zuerich.ch/stauffacherquai

Das Wichtigste in Kürze

Die Kreuzung Stauffacherquai/Werdstrasse im Juni 2022

Am Stauffacherquai und in der Werdstrasse erhöht das Tiefbauamt von Anfang Juni bis Anfang September 2022 die Aufenthaltsqualität und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden. Im Kreuzungsbereich Stauffacherquai/Werdstrasse wird der Unfallschwerpunkt durch bauliche Massnahmen entschärft. Zudem werden Velomassnahmen umgesetzt, zusätzliche Bäume gepflanzt und der schadhafte Belag erneuert. 

Entschärfung des Unfallschwerpunkts

Der Kreuzungsbereich Stauffacherquai/Werdstrasse ist ein Unfallschwerpunkt und wird daher umgestaltet. So wird die Linksabbiegemöglichkeit vom Stauffacherquai in die Werdstrasse für den motorisierten Individualverkehr aufgehoben. Die Vortrittsberechtigung des Stauffacherquais wird in der Werdstrasse mit der Signalisation «Kein Vortritt» verdeutlicht. Neu werden nicht mehr zwei Fahrspuren, sondern nur noch eine Fahrspur von der Werdstrasse in den Stauffacherquai führen. 

Verbesserungen für Velofahrende

Das Tiefbauamt versetzt den Velostreifen im Stauffacherquai zur Erhöhung der Verkehrssicherheit an den rechten Fahrbahnrand. Der Velostreifen in der Werdstrasse bis zum Stauffacherquai stadteinwärts wird ergänzt und verbreitert. Im Kreuzungsbereich entsteht aufgrund der neuen Fussgängerschutzinsel ein sicherer Aufstellbereich für Velofahrende. 

Mehr Platz für Zufussgehende und mehr Bäume

Vor dem Tamedia-Gebäude vergrössert das Tiefbauamt den Platz, pflanzt drei zusätzliche Bäume und errichtet eine neue Rundbank. Die Mittelinsel im Kreuzungsbereich Stauffacherquai/Werdstrasse wird begrünt. Der bestehende Platz neben dem Stauffacherquai 3 wird entsiegelt und mit drei neuen Bäumen, einer Rundbank und zwei Bänken aufgewertet. Zudem wird er zur Sihl hin geöffnet. Insgesamt werden acht neue Bäume gepflanzt.

Auswirkungen auf den Verkehr

Während der Bauarbeiten sind Verkehrsdienste im Einsatz. Es kann örtlich zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Werdstrasse stadtauswärts Richtung Badenerstrasse kann wie gewohnt befahren werden. Stadteinwärts Richtung HB erfolgt die Umleitung über die Stauffacherstrasse und den Stauffacherquai. Für Anlieferungen und das Parkieren im Parkhaus ist die Zufahrt über die Werdstrasse erlaubt.

Weitere Informationen

Kontakt